Tropenaquarium Hagenbeck

Seit 2007 befindet sich das Tropenaquarium Hagenbeck am Eingang des Tierpark Hagenbecks. Wer nun glaubt, ein riesiges Gebäude mit zahlreichen Fischen und Wirbellosen vorzufinden, wird schnell eines Besseren belehrt. Das Tropenaquarium bietet mehr als nur das und ist dadurch auch für jene Besucher geeignet, die Fische langweilig finden.

Bereits am Eingang wird man von Papageien und Kattas begrüßt, die auch keine Scheu haben, sich dem Gast auf die Schulter zu setzen.

Der Rundgang führt vorbei an Freigehegen mit diversen Reptilien, Zwergmangusten und Klippschliefern. Frei fliegende Vögel, (schlafende) Fledermäuse und eine dichte Vegetation simulieren eine tropische Waldlandschaft mit Krokodilteich.

Andere Teile des Tropenaquariums führen in die Höhlenwelt mit ihren Bewohnern (Amphibien, Giftschlangen und diversen Insekten) und natürlich werden in zahlreichen Aquarien auch die Bewohner von Flüssen, Seen und Meeren gezeigt. Besonders imposant ist das Haifischbecken. Eine gebogene, 22 Zentimetern dicke Panorama-Scheibe reicht drei Stockwerke hoch und ist 14 Meter lang. Verschiedene Haie ziehen ihre Kreise, aber auch andere Fische tummeln sich im Wasser. Eine große Tribüne lädt zum Verweilen ein, nicht nur während der Haifütterungen.

Das Tropenaquarium bietet mehr als eine Aneinanderreihung verschiedener Terrarien und Aquarien. Erwachsene wie Kinder können informativen Spaß beim Entdecken und Erleben erfahren.

Es  lohnt sich auf jeden Fall und mit einem anschließenden Besuch im Tierpark wird auch die Eintrittskarte günstiger.

Weitere Informationen bietet die Homepage des Tropenaquariums. Die Zootierliste gibt Auskunft über den aktuellen Tierbestand.

Dieser Beitrag wurde unter Hagenbeck, Hamburg, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.