Abenteuer Zoo Tag 6 – Papageienland

Der Tag der Heimreise war angebrochen, aber auch dieser sollte nicht ohne den einen oder andern Zoobesuch ablaufen.

Der ursprüngliche Plan sah folgendermaßen aus:
Bochum – Köln (9 – 10)
Köln – Zoobesuch (10 – 13)
Köln – Heidelberg (13 – 15.30)
Heidelberg – Zoobesuch (15.30 – 17.30)
Heidelberg – München (17.30 – 20.30)

Nachdem wir schon in der Nähe von Köln genächtigt hatten, war der Weg zum Zoo ja nicht so weit.
Wie in den letzten Tagen üblich standen wir um sieben Uhr auf und waren kurz nach neun im Zoo. Es war bereits der zweite Besuch dort (im Zoo von Bochum waren wir auch schon vor ein paar Jahren), aber es hat sich doch einiges geändert. Die Saiga und Zwergpinguine sind weg und der Hippodom als wichtiges Neubauwerk konnte besichtigt werden, bzw. hätte besichtigt werden können, wenn er nicht geschlossen gewesen wäre (weil sich die Tiere in den Außengehegen befanden). Ich hätte gerne die Innenanlagen gesehen, erst Recht jetzt, nachdem ich erfahren habe, dass im Inneren des Gebäude auch Tiere zu sehen gewesen wären (die Rote Elefantenspitzmaus zum Beispiel).
Das Aquarium haben wir uns gespart, wir waren auch so gut in der Zeit (um 15 Uhr haben wir den Zoo verlassen) und fuhren Richtung Heidelberg.
Das erste, was man dort vom Zoo zu sehen bekommt ist das Bärenschaufenster, mit Syrischen Braunbären und Steppenfüchsen.
Der Zoo in Heidelberg ist klein, hat aber einige besondere Bewohner (jenseits von Bären und Füchsen) zu bieten (auch wenn wir einige davon, wie die Fossas oder die Igel nicht gesehen haben).
Hätte ich gewusst, dass es ermäßigte Eintrittskarten für Heidelberg/Karlsruhe/Landau gibt, hätte ich unsere Reise anders geplant, aber für das nächste Jahr ist angedacht etwas Ähnliches zu unternehmen, mit anderen Zoos. Dann auch mit Gelsenkirchen.
Wir waren froh, endlich wieder zuhause zu sein, anstrengend war es auf jeden Fall, aber es hat Spaß gemacht und wir haben viele interessante Eindrücke mit nach Hause genommen.
Und davon wird auch der Beutelwolf-Blog profitieren.

Randbemerkung: In Köln habe ich sie schon gesehen und auch diesmal konnte ich einen Blick auf sie werfen, obwohl man sie eher hört als sieht: Freilebende Halsbandsittiche. Und in Heidelberg haben wir sie auch gesehen, für einen Bayern irgendwie befremdlich in Deutschland wilde Papageien anzutreffen.

Abenteuer Zoo Tag 1
Abenteuer Zoo Tag 2
Abenteuer Zoo Tag 3
Abenteuer Zoo Tag 4
Abenteuer Zoo Tag 5

Kölner Zoo
Zoo Heidelberg

Dieser Beitrag wurde unter Zoo abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.