Weltvogelpark Walsrode

Der Weltvogelpark Walsrode ist einer der artenreichsten Zoos weltweit und zeigt Vögel aller Kontinente und Klimazonen. Der Besucher durchwandert eine Parklandschaft, an deren zahlreichen Teichanlagen Pelikane, Enten und Flamingos leben.

In der Freiflughalle können sich die Vögel ohne trennende Gitter den Besuchern nähern. Sichler, Löffler und Sekretär zeigen wenig Scheu.

In vielen Belangen ist der Tierbestand in Walsrode einzigartig.
Europäische Singvögel sind ebenso vertreten wie ein Dutzend Storchenarten und seltene Eulen. In Flughallen und Gehegen werden fast alle existierenden Kranicharten gezeigt und auch die Anzahl an kaum gezeigten Hühnervöge kann sch sehen lassen.
Im Lori-Atrium, den langen Volierenreihen der Sittichanlage und des Papageienhauses leben mehr als 100 Arten Krummschnäbel. Da sich die Arten aber sehr ähneln verwischt alles schnell zu einer lautstarken Farbenpracht.

Man muss sich Zeit lassen, um die Vogelwelt in all ihrer Pracht und Einzigartigkeit wahrnehmen zu können, aber der Besuch lohnt sich auf jeden Fall, denn der Park bietet mehr als nur Vögel: Zahlreiche, nicht weniger interessante Pflanzen und Gebäude bilden eine angenehme Kulisse für einen entspannten Spaziergang.

Mehr über den Weltvogelpark findet man auf der Webseite. Die Zootierliste gibt Auskunft über den aktuellen Tierbestand.

Dieser Beitrag wurde unter Walsrode, Weltvogelpark, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.