Balz der Mandarinenten

Mandarinente (Tierpark Hellabrunn)

Mandarinente (Tierpark Hellabrunn)

Das schöne Wetter im November musste heute ausgenutzt werden und so war ein kurzer Besuch im Tierpark Hellabrunn die ideale Wahl.
Und es hat sich gelohnt. Vermutlich kann man Ähnliches überall dort erleben, wo sich Mandarinenten in gehäufter Zahl aufhalten. Im Moment scheinen diese zu balzen.
Und in der Großvoliere des Münchner Tierparks war das heute ein sehr anschauliches Erlebnis. Erpel balzten und stritten und die Kappensäger ließen sich vom Balzverhalten anstecken und warfen sich auch in Pose. Begleitet wurde das allgemeine Geplänkel von den Pfiffen der Pfeifgänse.
Der Bach der Voliere ist in Aufruhr und jeder, der die Gelegenheit hat, sollte sich das nicht entgehen lassen. Ich weiß nicht, wie lange das schon so geht, bzw. wie lange es noch dauert, oder ob es ein einmaliges Aufbäumen der Hormone war (obwohl die Balzzeit der Mandarinente in die Anfangszeit des Winters fällt und wohl nichts mit den Temperaturen zu tun haben dürfte).

Leider sind die Bilder der balzenden Mandarinenten von minderer Qualität, so dass ich den Betrachter davor verschonen möchte.

Dieser Beitrag wurde unter Hellabrunn, München abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen