Interessante Suchanfragen VII

Hat Sealife eine Seekuh?
Weltweit werden in den Sea Life Center keine Seekühe gehalten. Manche Center halten (für Sea Life) ungewöhnliche Tiere, wie Pinguine, Krokodile oder Zwergotter, aber Seekühe (und auch Delfine) gehören nicht dazu.

Zwergnilpferd Hellabrunn
Im Tierpark Hellabrunn wurden von 1931 bis 1991 Zwergflusspferde gehalten. Derzeit wird weder der kleine noch der große Vertreter aus der Flusspferdfamilie im Münchner Zoo gehalten.

Südamerikanischer Bambuslemur
Alle Lemuren, also auch Bambuslemuren, kommen nur auf Madagaskar und einigen benachbarten Inseln vor. Feuchtnasenaffen (Lemuren und andere…) kommen nur in Afrika und Asien vor, in Nordamerika gab es die inzwischen ausgestorbene Gruppe der Adapiformes. Meines Wissens sind Feuchtnasenaffen aus Südamerika unbekannt.

Insektenfressende Hyänen
Der Erdwolf ernährt sich fast ausschließlich von Termiten, während die drei anderen Hyänenarten entweder Aasfresser oder aktive Fleichjäger sind.

Vogel Gefieder braun grau weiß schwarz Streifen langer Hals
Leider bietet diese Suchanfrage nur wenige Hinweise. Wo wurde dieser Vogel gesichtet? Handelt es sich um ein rezentes oder ausgestorbenes Tier?
Wenn ich Google frage, komme ich auf diese Seite:
Ausgestorbene Vögel seit 1500 – Kranichvögel (Rallen)
Die Wakeralle könnte das gesuchte Tier sein, aber ich hätte eher auf einen Reiher oder Storch getippt…allerdings wüsste ich nicht, welche Art gemeint werden könnte und ich habe nicht die Lust mir alle Beschreibungen der in Frage kommenden Tiere durchzulesen.

Muntjak als Lasttier
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass das möglich ist, bzw. getan wird. Muntjaks sind ja keine großen Tiere und viel Last könnten sie gar nicht tragen. Wäre interessant zu wissen, warum das jemand wissen will.

Wildpferde Deutschland
Etwa 12 km westlich der Stadt Dülmen, im Merfelder Bruch, existiert schon seit frühesten Zeiten eine Herde wilder Pferde. Erstmals wurden sie im Jahre 1316 urkundlich erwähnt. Diese etwa 350 Wildpferde sind heute das einzige verbliebene Wildpferdevorkommen auf dem europäischen Kontinent. Da die Tiere aber keine reinblütigen Wildpferde sind, sondern tragen auch Anzeichen von Hauspferden (Hängemähne, Stirnschopf), weshalb sie oft auch als Wildlinge bezeichnet werden.

Baumratten Korsika
Baumratten sind eine auf den karibischen Inseln endemisch vorkommende Nagetierfamilie. Nachdem Korsika keine karibische Insel ist, leben dort auch keine Baumratten.

Warum spricht man beim Gangesgavial von einer rezenten Art?
In der Biologie bedeutet rezent ‚in der heutigen Zeit lebend oder vor kurzem ausgestorben‘. Als rezente Arten bezeichnet man somit all jene, die in der geologischen Gegenwart, dem Holozän (beginnend vor knapp 12.000 Jahren bis zur Jetztzeit) auftreten oder in dieser Zeit ausstarben. Diejenigen Arten, die zuvor oder während des Übergangs vom Pleistozän zum Holozän ausstarben, bezeichnet man als fossil. Die Grenze von knapp 12.000 Jahren ist dabei nur ein Richtwert, da das Aussterbeereignis während der Klimaveränderung an der Grenze vom Pleistozän zum Holozän (während der letzten Eiszeit) mehrere tausend Jahre lang dauerte und geographisch nicht überall gleich schnell ablief. Häufig wird daher für die Grenze von fossil zu rezent auch ein Alter von 10.000 Jahren ausgewiesen.
Fossile Funde von Gavialen gibt es seit dem Miozän auch aus Nord- und Südamerika, Afrika und anderen Teilen Asiens. Hierzu gehören unter anderem die Arten der Gattung Rhamphosuchus aus dem Pliozän Indiens. Die Familie der Gaviale umfasst mit dem Gangesgavial heute nur noch eine Art, alle anderen sind ausgestorben. Die Gattung Rhamphosuchus kann also als fossil, die Gattung Gavialis als rezent bezeichnet werden.

Alligatoren im Zirkus
Ich weiß nicht, was Alligatoren im Zirkus zu suchen haben, aber es gibt sie dort. Jedenfalls ergibt das eine Googlesuche. Ich gehe davon aus, dass sich die Tiere nur in den üblichen Tierschauen befinden und nicht Teil einer Dressur sind…
In diesem Fall kann ich mich PETA nur anschließen: Wildtiere haben im Zirkus nichts zu suchen, aber das wird wohl ein ewiges Thema sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.