2. Zooreise 2012 (Ostdeutschland) Tag 2 – Ab in den Osten (wieder mal)

Der zweite Tag der Zooreise in den Osten hielt sich genau an den Plan.  Besuche in Gotha und Erfurt waren geplant und wurden auch eingehalten.

Der erste Eindruck des Tierpark Gotha war kein guter, ein kahles Gehege mit Syrischem Braunbären gleich am Anfang.  Der Eindruck besserte sich aber, das Gehege war größer und der Bär nicht allein. Und das Wetter war auch einigermaßen. Jedenfalls regnete es nicht.
Und es hat sich wieder einmal gezeigt, dass es egal ist, ob man am Wochenende oder unter der Woche in einen Zoo geht. Bei dem herrschenden Wetter wären vermutlich am Wochenende weniger Besucher gewesen. Schulklassen scheint das Wetter egal zu sein, die gehen immer in den Zoo und sind, je nach Alter, mehr oder weniger lautstark. Und bei einem kleinen Zoo fallen die Horden eher auf.

Auf dem Weg nach Erfurt haben wir uns erst einmal verfahren. Wir standen zwar vor dem Thüringer Zoopark, aber an einem bereits geschlossenen Eingang und den Weg zum Haupteingang zu finden, war dank Baustelle auch nicht so leicht. Trotzdem schafften wir es. Inzwischen war das Wetter besser und teilweise auch sehr heiß, wenn auch nicht so schlimm, wie im letzten Jahr (siehe hier). Durch die Bauarbeiten an der Elefantenanlage war der Zoopark schneller umrundet, als im letzten Jahr. Der neue Lemurenwald war ganz nett, aber ich habe schon bessere begehbare Katta-Anlagen gesehen, allerdings konnte ich auch beobachten, wie ein Klammeraffe ein Gürteltier ärgerte, indem er es am Schwanz zog.   Ich kann mir nicht vorstellen, dass dem Gürteltier diese Vergesellschaftung viel Spaß gemacht hat, aber der Affe hatte Beschäftigung.

Die Nacht verbrachten wir in Leipzig, bzw. in Taucha. Wir haben es uns dieses Mal mit der Hotelsuche übrigens sehr einfach gemacht und nur im IBIS übernachtet, da weiß man was man hat.
Und das Abendprogramm war auch immer gleich: Fernsehen im Hotelzimmer.

Nachtrag (26.07.2012): Spontan hatten wir noch einen Besuch im Thüringer Waldzoo in Gera beschlossen, aber das hat nicht sollen sein. Der Haupteingang war nur unter Umgehung einer Baustelle erreichbar und wegen dieser auch geschlossen. Außerdem waren die Öffnungszeiten in meinem Zooführer nicht korrekt und ein Besuch hätte sich nicht gelohnt…vor allem, weil wir ja auch den anderen Zooeingang suchen mussten. Vielleicht lässt sich 2013 ein Zoobesuch in Gera einrichten.

2. Zooreise 2012 (Ostdeutschland) Tag 1
2. Zooreise 2012 (Ostdeutschland) Tag 3
2. Zooreise 2012 (Ostdeutschland) Tag 4
2. Zooreise 2012 (Österreich) Tag 1
2. Zooreise 2012 (Österreich) Tag 2

Tierpark Gotha
Thüringer Zoopark

Dieser Beitrag wurde unter Zoo, Zooreise abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 2. Zooreise 2012 (Ostdeutschland) Tag 2 – Ab in den Osten (wieder mal)

  1. pashieno sagt:

    Die Probleme mit dem Eingang am Erfurter Zoopark kenne ich auch :). Ich habe auch etwas länger gebraucht, um den richtigen Parkplatz zu finden.

    In ein paar Wochen möchte ich wieder nach Erfurt, mir hat der Zoo sehr gut gefallen und möchte ihn diesmal meiner Familie zeigen.

    • tylacosmilus sagt:

      Erfurt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ich war letztes Jahr ja schon begeistert, deswegen musste ich ihn auch dieses Jahr auf die Liste der zu besuchenden Zoos setzen. Und da er auf dem Weg nach Leipzig liegt kann man beide Zooos gut kombinieren.

Kommentar verfassen