Die EAZA-IUCN/SSC Südostasienkampagne

 Die SSC (Species Survival Commission) der IUCN (International Union for the Conservation of Nature) hat festgestellt, dass die Bestände der großen Tiere zurückgehen und dass sie in kurzer Zeit aussterben, wenn nichts dagegen unternommen wird. Zusammen mit der EAZA (European Association of Zoos and Aquaria) hat sie  es sich zur Aufgabe gemacht mit der Southeast Asia Campaign auf die Artenvielfalt Südostasiens hinzuweisen und durch Spendengelder Projekte in der Region zu fördern.

In vielen deutschen Zoos (nur als Beispiel genannt, die EAZA arbeitet europaweit, was bedeutet, dass sich auch andere Länder bzw. Mitgliedszoo der Organisation beteiligen) sind Spendenmöglichkeiten eingerichtet, manche Zoos gehen sogar weiter und informieren zusätzlich über die Kampagne).
Zu den Projekten, die durch die Kampagne unterstützt werden gehört unter anderem die Rettung der Saola und anderer Tiere im Truong Son-Gebirge. Das Portrait der Saola, einem erst 1992 entdeckten und 1993 beschriebenen Rinderverwandter ziert das Logo der Kampagne.

Die South Eastern Campaign endet im September 2013.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen