Tierpark Göppingen

Liebe Besucher,

die Stadt Göppingen versucht momentan, durch ein Planungsverfahren den Bebauungsplan anzupassen und damit den Tierpark baurechtlich in einen rechtssicheren Zusand zu bringen. Da dies zur Zeit in der Durchführung ist, sind wir aufgefordert, sämtliche Bauvorhaben beziehungsweise größere Renovierungen der Gehege auszusetzen. Dem tragen wir selbstverständlich Rechnung und bitte um Ihr Verständnis, falls nicht alle Gehege in optimalen Zustand sind.

Das kann man auf der Webseite des Kleinen Tierpark in Göppingen derzeit lesen.

Eingang (Tierpark Göppingen)

Eingang (Tierpark Göppingen)

Aber wer erwartet, einen verwahrlosten Tierpark vorzufinden, wird angenehm überrascht werden. Natürlich könnte hier das eine oder andere verbessert werden, aber Ruinen oder ungepflegte Gehege findet man nicht.
Es wäre schön, wenn sich bald eine Lösung finden ließe, denn der Tierpark ist durchaus ein Kleinod unter den Kleinstzoos.
Die Webseite berichtet ausführlich über die Probleme die Zoo und Anwohner miteinander haben und auch im Zoo selbst findet man entsprechende Hinweise.

Was erwartet den Besucher in Göppingen? Für 0,3 ha hat der Kleine Tierpark einiges zu bieten, darunter auch Seltenheiten und Ungewöhnliches: ein Tulu (Dromedar/Trampeltier-Hybrid), Albino-Streifenskunke, Serval, Panther, Kugelgürteltier, um nur einige zu nennen.
In der kleinen Gaststätte finden sich Aquarien und Terrarien mit Riesenschlangen, Leguanen und Piranhas.
Den aktuellen Tierbestand kann man der Zootierliste entnehmen.

Göppingen liegt in der Nähe von Stuttgart, und bevor man sich in die Wilhelma begibt, kann man durchaus einen Abstecher in den Kleinen Tierpark machen.

Dieser Beitrag wurde unter Göppingen, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen