Kölner Zoo

Mein letzter Besuch des Kölner Zoos fand im Rahmen meiner Zooreise im September 2011 statt (siehe hier).
Auch 2012 habe ich das Aquarium nicht besucht, aber immerhin konnte ich einen Blick auf den Hippodom erhaschen, der bei meinem letzten Besuch aus wirklich fadenscheinigen Gründen geschlossen war.
Denn der Hippodom kann sich von innen durchaus sehen lassen. Neben Flusspferden und Nilkrokodilen finden sich dort auch allerhand freifliegende Vögel und Rote Elefantenspitzmäuse (die man sonst nur in Düsseldorf, Münster und Wuppertal zu Gesicht bekommen kann).
Neu ist auch die Anlage für Große Ameisenbären (die es auch vorher nicht im Bestand gab).
Noch bis zum 5. November ist in der Ausstellungshalle des Tropenhauses die Ausstellung „Eiszeit im Kölner Zoo“ zu sehen und im Südamerikahaus kann man sich einen Überblick über 150 Jahre Kölner Zoo verschaffen.

Dieser Beitrag wurde unter Köln, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.