Tierheimhelden geht Online

tierheimhelden1Mal was ganz anderes für den Beutelwolf-Blog. Bisher habe ich ja nur über diverse Zoos, Wildparks, Vogelparks, Aquarien und ähnliche Tierhaltungen berichtet, nur in ganz seltenen Fällen werden Tierheime erwähnt, oder Themen zum Tierschutz aufgegriffen. Das würde den Rahmen des Beutelwolf-Blogs sprengen und es gibt zahlreiche Blogs zum Thema Tierschutz (das erwähne ich meines Wissens nach öfter, aber es schadet ja nicht, immer wieder auf die eine oder andere Sache hinzuweisen oder in Erinnerung zu rufen) und so wie ich das bisher in der Weite der Blogosphäre gesehen habe zeichnet sich der Beutelwolf-Blog durch Themen aus, die in wenigen anderen Blogs zu finden sind (auch wenn ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen lasse).
Aber genug des einleitenden Gelabers, zurück zum Thema dieses Blogbeitrags.

Am Samstag, den 16. März 2013 gehen die Tierheimhelden in die „Open Beta“ Phase und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

tierheimhelden2Das Ziel der Tierheimhelden ist es Tierheime und Tiersuchende besser zu vernetzen und die Suche nach einem (neuen) Haustier zu vereinfachen.
Dabei wird nicht der persönliche Kontakt ersetzt, sondern lediglich die Kontaktaufnahme, sowie die Vorauswahl der Interessierten durch die Tierheime erleichtert.
Das Ganze wird durch Patenschaften und Spenden ergänzt.
Seit der ersten Stunde ist das Tierheim Nürnberg an der Entwicklung beteiligt. Gemeinsam wurde Schritt für Schritt der Kreis der testenden Tierheime erweitert. Über zehn Tierheime,u.a. München, Jena, Mönchen-Gladbach, Ludwigshafen und Würzburg konnten bereits als aktive Partner gewonnen werden.
Das Gründerteam wird gefördert durch das Entrepreneurship Center der LMU München und gewann das START Stipendium der FAU Nürnberg. Die Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl setzt sich als Botschafterin gerne für moderne Wege im Tierschutz ein. Außerdem fördert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) die Plattform mit einer Schirmherrschaft und der Bundesverband der Veterinärmedizinstudierenden e.V. (bvvd e.V.) unterstützt die jungen Gründer (fünf Studenten/Absolventen der LMU München und FAU Nürnberg).

Tierheimhelden.de ist ein soziales Projekt. Aktuell existiert kein Geschäftsmodell hinter den Tierheimhelden. Es ist ein rein ehrenamtliches Projekt, die Betreiber profitieren weder bei der Vermittlung noch bei Spenden in irgendeiner Form.
Für Tierheime und Tiersuchende ist und bleibt Tierheimhelden garantiert immer kostenfrei.
Und natürlich sind die Tierheimhelden auch bei Facebook vertreten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Tierheimhelden geht Online

  1. Vielen Dank für den Blogbeitrag.

    Für Fragen, Feedback, konstruktive Kritik und Lob 😉 sind wir immer offen.

    Gruß
    Stefan

Kommentar verfassen