Tiergarten Straubing

Besuch 2011
Besuch 2012

Auf den ersten Blick scheint sich, verglichen zum Vorjahr, nicht viel verändert zu haben. Der zweite Blick offenbart mehr. Baustellen gibt es nach wie vor im Tiergarten, aber es sind Fortschritte zu 2012 zu sehen.

Picknickareal und Yakgehege sind fertig.
Auch die neue Tigeranlage ist fertig, auch wenn man noch darauf wartet, bis das Gras höher gewachsen ist. Dann zieht der Sibirische Tiger Claudius, der derzeit noch in Nürnberg untergebracht ist auf seine neue Anlage.
Die Erdmännchenanlage wird erneuert und vergrößert.
Auch an den Huftieranlagen wird noch gearbeitet.

Ich bin gespant, wie die neuen Anlagen aussehen werden und würde mir wünschen, dass es auch bald eine Verbesserung für die Schimpansen gibt. Die Innenanlagen und die Außenkäfige sind kein schöner Anblick und ich weiß nicht, ob die Schimpanseninsel von den Tieren genutzt wird. Es sieht nicht danach aus (da sie nicht gesichert ist und die Vergangenheit in anderen Zoos gezeigt hat, wie gefährlich Wasser für Menschenaffen sein kann.

Neu im Tiergarten sind auch die Löwen.
Nachdem Anfang des Jahres das Asiatische Löwenmischlingsmännchen gestorben ist, und das alte Weibchen nur noch vor sich hinvegetiert, wurden als Publikumsmagnet zwei junge Löwen aus Hodenhagen nach Straubing gebracht: Afrikanische Mischlingslöwen.
Und wohl wieder der Beweis oder ein Gegenargument dafür/dagegen, wie Zoos mit dem Artenschutz umgehen … aber das ist ein anderes Thema.
Und die Chukar-Hühner sind inzwischen ausgeschildert.

Dieser Beitrag wurde unter Straubing, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.