3. Zooreise – Tag 3: Ein Tagesausflug nach Deutschland

Irgendwie schon ungewöhnlich: Man fährt als Deutscher nach Prag, um einen Tagesausflug nach Deutschland zu machen.
Aber es hat sich angeboten.
Das Wetter war nicht berauschend, hin und wieder hat es geregnet, aber nicht stark und die Temperaturen waren auch okay. Unser erstes Ziel war Liberec. Nicht der Zoo, eine Sparkasse. Diese befand sich in der Nähe eines Einkaufszentrums, das auch einen Dinopark beherbergte (habe ich schon erwähnt, dass die Tschechen scheinbar Dinoparks mögen?), erst danach ging es nach Liberec, einem kleinen Zoo, der durchaus Eindruck machte … trotz des Wetters.
Dann ging es weiter nach Görlitz. Dass wir dabei durch Polen fuhren hätten wir nie gemerkt, wenn wir nicht getankt hätten und die Hauptwährung Zloty gewesen wären. Irgendeinen Hinweis, dass wir durch Polen fahren haben wir am Straßenrand nicht entdeckt.
Auch der (sogenannte) Naturschutz-Tierpark Görlitz ist ein kleiner, beeindruckender Zoo, der es geschafft hat uns Stachelschweine sehr nahe zu bringen (und wenn noch mehr Staudensellerie vorhanden gewesen wären hätten wir sie ewig füttern können). Bisher habe ich Stachelschweine nur selten in Aktion gesehen.
Nach den Zoobesuchen fuhren wir noch einkaufen und deckten uns mit neuen Getränken und Süßigkeiten ein (unser Vorrat an Kinderriegeln war leider geschmolzen und unauspackbar), dann ging es zurück nach Tschechien. Ich habe mir gedacht, dass wir vielleicht noch einen Besuch im Tierpark Zittau machen konnten, aber dafür hat die Zeit dann doch nicht gereicht.

Zoo Liberec
Naturschutz-Tierpark Görlitz

Dieser Beitrag wurde unter Zooreise abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen