3. Zooreise – Tag 8: Nach Hause

Dinoparks in der "Tschechoslowakei"

Dinoparks in der „Tschechoslowakei“

Der letzte Tag der achttägigen Zooreise war angebrochen. So schön diese Reisen auch sind, so anstrengend sind sie auch und so freue ich mich auch auf das Zuhause, um mir Gedanken über die nächste Zooreise zu machen und die Eindrücke der letzten zu verdauen.
Aber noch waren wir mitten in Tschechien und die Heimreise würde noch einige Stunden dauern. Ursprünglich war nur der Zoo Ohrada in Hluboká nad Vltavou geplant, aber nachdem wir den Zoopark Vyskov vor ein paar Tagen aus Zeitmangel nicht besuchen konnten, holten wir das diesmal nach.
Nun ja, Zoopark ist übertrieben, bisher habe ich mit dem Namen eher größere Tierparks in Verbindung gebracht, wie etwa den Thüringer Zoopark. Preislich gehört der Zoo- und Dinopark Vyskov auch eher zu den teureren Anlagen in Tschechien, obwohl das etwas übertrieben ist. Gut, für deutsche Verhältnisse sind 160 Kronen (ca 6 Euro) für einen Zooeintritt nicht viel, aber nachdem wir bisher nur knapp 100 Kronen (außer in Dvur Kralove, aber da zahlt man gerne mehr) gezahlt haben, war das schon eine Überraschung.
Wir haben dann die Gelegenheit genutzt und haben uns in den Dinoexpress gesetzt, der uns zum Dinopark bringen sollte. Das bedeutete, dass uns der Express erst einmal eine Viertelstunde durch die Gegend fuhr, ehe wir den Dinopark erreichten.
Eine Viertelstunde später hatten wir den Park durchquert, für uninteressant befunden (eher für Kinder interessant, als für Erwachsene) und eine weitere Viertelstunde warteten wir auf die Rückfahrt. Verlorene Zeit, aber jetzt hatten wir einen Dinopark gesehen, ein zweifelhaftes Vergnügen.
Der eigentliche Zoopark war ganz nett, klein, aber fein, jedoch nichts, was den Preis rechtfertigen würde. Einzelpreise für Zoopark und Dinopark gab es nicht (anders als in Pilsen).
Danach fuhren wir weiter Richtung Heimat mit Zwischenstop in Hluboká nad Vltavou. Der Zoo Ohrada war eine kleine Überraschung, obwohl wir das von tschechischen Zoos inzwischen wissen sollten. Etwa die Hälfte des Zoos ist noch im Bau und der Rest bietet auf geringem Platz interessante Tiergehege, wie etwa eine begehbare Flamingovoliere oder ein Fischottergehege mit Unterwasserblick.
Gleichzeitig fand irgendein Fest statt, aber der Zoo war zur Zeit unseres Besuches besser besucht als das Fest, und meine nicht vorhandenen Tschechischkenntnisse waren nicht wirklich hilfreich.
Nach dem Zoobesuch fuhren wir nach Hause …auf dem direkten Weg über Linz (?).

Zoopark Vyskov
Zoo Ohrada

Dieser Beitrag wurde unter Zooreise abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen