Neues aus Augsburg

gibt es eigentlich nicht zu berichten. Mein letzter Besuch ist noch nicht so lange her (siehe hier), große Fortschritte hat die Vogelvoliere oberflächlich gesehen nicht gemacht und mit dem Eselstall will man erst nach den Sommerferien beginnen.
Das Zoo-Bähnle hat neue und sehr luxuriöse Wägen bekommen. Sie sind jetzt an der Sitzfläche gepolstert, und außerdem gibt es auch einen Platz für Rollstuhlfahrer. Wenn am Bahnhof Bescheid gegeben wird, kann bei jeder Fahrt ein Rollstuhl mitgenommen werden.
Ein Terrarium im Elefanten/Schimpansenhaus ist leer (dasjenige, die den Kurzohrrüsselspringern gegenüberliegt).

Kattas während der Dschungelnacht (Zoo Augsburg)

Kattas während der Dschungelnacht (Zoo Augsburg)

Gestern war (wie bereits angekündigt) Dschungelnacht (Kosten für Jahreskartenbesitzer: 2 €). Wir besuchen den Zoo an diesem Abend bereits seit drei Jahren und es ist immer wieder nett. Für Kinder wird einiges geboten, vom Schminken über diverse Theateraufführungen und Ballonmodellieren zu (auch für Erachsene interessante) Fakir- und Feuerschluckershows.
Daneben wird das leibliche Wohl nicht vernachlässigt und neben Schupfnudeln und Bratwürsten gibt es auch eine Cocktailbar.
Und natürlich sieht man die Tiere auch im Dunklen. Zwar kann man nicht damit rechnen alles zu sehen, der Giraffenstall ist geschlossen (Vogel- und Reptilienhaus dagegen nicht) und einige Tiere haben sich in ihre Stallungen zurückgezogen. Und wenn es wirklich dunkel ist, muss man sehr genau hinsehen, um die Tiere jenseits der Hauptschauplätze, zu sehen.
Aber es ist immer wieder ein tolles Erlebnis (auch wenn sich die Parkplatzsuche als sehr frustrierend herausstellen kann).

Dieser Beitrag wurde unter Augsburg, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.