Zoo Ohrada

Der Zoo Ohrada gehört zum Jagdschloss Ohrada und befindet sich in einem Teil des einstigen Schlossparks. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Zoo Ohrada auf Initiative des Fürsten Adolf von Schwarzenberg errichtet und im Jahre 1939 eröffnet.
Der Zoo Ohrada erstreckt sich auf einer Fläche von etwa sechs Hektar am Ufer des Fischteiches Municky rybnik in Hluboka nad Vltavou (Südböhmen). Vom Konzept her ein Geozoo, liegt das Hauptaugenmerk auf heimische Tiere (besonders jene die in Böhmen heimisch sind oder waren), aber auch zahlreiche exotische Arten werden gezeigt.
Für Besucher interessant sind die begehbaren Volieren, die unter anderem die heimische Vogelwelt des Böhmerwalds zeigen. Auch eine große Wasservogelvoliere mit Pelikanen und Flamingos (unter anderem) kann betreten werden.
Auch im Zoo Ohrada sind Tiere zu sehen, die man (bisher) in deutschen Zoos vergeblich sucht. Vor allem Vogelarten gehören dazu, u. a. Palmtangare, Grauspecht und Wiesenweihe.
Der Zoo ist ein Zoo kleiner Tiere, Elefanten, Nashörner und Menschenaffen sucht man vergeblich, aber wer auf diese Tiere verzichten kann wird mit einer schönen Parkanlage belohnt, in der die Tiere in geräumigen, oft naturbelassenen Gehegen gezeigt werden.
Vor kurzem wurde ein großer Bereich für asiatische Tiere fertig gestellt.

Zoo Ohrada (Tschechisch)
Zootierliste

Dieser Beitrag wurde unter Hluboká nad Vltavou, Ohrada, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen