Zoo Olomouc

Ehemaliges Bärengehege (Zoo Olomouc)

Ehemaliges Bärengehege (Zoo Olomouc)

Der 1956 eröffnete Zoo Olomouc im Osten Tschechiens zeigt auf einer Fläche von gut 42 Hektar mehr als 300 verschiedene Tierarten aus aller Welt, darunter auch einige Seltenheiten, die man derzeit in deutschen Zoos vergeblich sucht, beispielsweise Afrikanische Zibetkatzen, Fischmöwen und Weißschwanzgnus.
Imposant sind die großen Wolfsrudel (Polarwolf und Iberischer Wolf), das „Nachttierhaus“ mit Wüstenfüchsen, Flughunden und Eulenschwalmen, der Affenwald, der über eine Hängebrücke überquert werden kann und die Haie, die sich ein Haus mit Löwen und anderen Raubtieren teilen.
Im Großen und Ganzen sind die Gehege geräumig und bieten genügend Platz. Etwas trostlos wirkt das Gehege der Malaienbären und das ehemalige Bärengehege, das nun mit Rotgesichtsmakaken besetzt ist, hoffentlich auch nur eine Zwischenlösung.
Der Zoo Olomouc gehört sicherlich zu den besseren Zoos in Tschechien, aber es muss noch einiges an Zeit und Geld investiert werden, um einen wirklich schönen Zoo daraus zu machen. Einige Gehegeabgrenzungen haben heruntergekommenen Wildparkcharme und um andere Altlasten wäre es nicht schade. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall.

Mehr über den Zoo findet man (in tschechisch und polnisch) auf der Webpräsenz des Zoos und der Zootierliste.

Dieser Beitrag wurde unter Olomouc, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.