Wildpark Osterzgebirge

Wildpark Osterzgebirge

Wildpark Osterzgebirge

Der Wildpark Osterzgebirge in Geising zeigt auf einer Fläche von 5 ha neben heimischen Tierarten auch einige Exoten.
So finden sich neben dem üblichen Wildparkbesatz (Rothirsche, Damhirsche, Wildschweine, kleine europäische Raubtiere), verschiedene heimische Vögel und Haustiere) auch Neozoen wie Waschbären und Nutrias (in verschiedenen Farben), sowie die für einen Wildpark tatsächlich sehr ungewöhnlichen Erdmännchen.
Mitten auf dem Gelände befindet sich das Wildpark Camp, das Übernachtungsmöglichkeiten für Schulklassen, Wandergruppen sowie für Einzelinteressierte bietet.
Aufgrund von Hochwaserschäden war es uns nicht möglich den ganzen Park zu sehen, aber trotzdem hinterließ der Wildpark einen angenehmen Eindruck. Erdmännchen mögen zwar nicht unbedingt zum Wildparkflair passen, aber die Gehege der heimischen (und eingewanderten) Tiere sind geräumig und bieten genügend Rückzugsmöglichkeiten.
Über den Park verteilt gibt es zahlreiche Schilder zum Thema heimischer Fauna und Flore (einschließlich der ausgestorbenen und hinzugezogenen), einen Glasbienenkasten und einige Spielgelegenheiten für Kinder. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Zootierliste
Wildpark Osterzgebirge

Dieser Beitrag wurde unter Geising, Osterzgebirge, Wildpark abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.