Raritätenzoo Ebbs

Mein letzter Besuch im Raritätenzoo ist über ein Jahr her (siehe hier) und seitdem hat sich einiges verändert, bzw. ist in Planung.
Die Puten, die ich im letzten Jahr vermisst habe, sind wieder da, ich habe sie anscheinend nur nicht gesehen. Der Marmorgecko wurde durch eine Kornnatter ersetzt, bzw. hat diese „Würgeschlange“ (wie es beim Terrarium steht) den Platz des Marmorgeckos eingenommen. Ob der Gecko noch irgendwo vorhanden ist, kann ich nicht sagen.
Das Wasser, das früher das Kattagehege umgeben hat ist verschwunden (Leider, jetzt macht die Freianlage einen etwas verwahrlosten Eindruck. Ich hoffe, dass sich das noch ändert) und einige neue Bauvorhaben werfen ihre Schatten vorraus:
Es soll ein Streichelgehege mit Zwergziegen entstehen.
Die Rhesusaffen sollen eine neue Anlage bekommen, dort, wo sich bis vor kurzem noch die Pelikane aufhielten. Angeblicher Baubeginn: Mai 2013, Bauende: September 2013, aber es sah nicht so aus, als ob die Anlage noch in diesem Monat fertig wird. Das könnte noch etwas dauern.
Im September soll eine neue Afrikaanlage entstehen. Mit Nashörnern und Zebras wird man nicht rechnen können, aber ich bin gespannt, ob sich neue Tierarten dort einfinden werden. Die Tierwelt Afrikas hat ja einiges zu bieten.

Dieser Beitrag wurde unter Ebbs, Raritätenzoo, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.