Zoo Salzburg

Mein letzter Besuch im Zoo Salzburg ist etwas mehr als ein Jahr her (siehe hier). Einiges hat sich seitdem getan (wie es in vielen anderen Zoos der Fall ist, wenn man nur einmal im Jahr vorbeischaut). Das Jaguarhaus steht kurz vor der Eröffnung, während meines Besuchs war es aber noch geschlossen.
Trotzdem gibt es einiges zu sehen.
Die Alpensteinböcke sind wieder Alleinherrscher in ihrem Gehege. Nichts deutet darauf hin, dass jemals Schneehasen und Steinhühner als Nebenbesatz gehalten wurden, vielleicht war das auch nur in Planung und konnte nicht realisiert werden.
Die Gepardenanlage wurde erneuert, sowohl für die Tiere, als auch die Besucher. Die Gehege der Großkatzen (nicht nur die der Jaguare) befinden sich gerade in der Veränderung. Man hat dafür gesorgt, dass man die Tiere auch durch Glasscheiben, nicht nur durch Gitter beobachten kann. Das Luchsgehege dient derzeit eher als Rumpelkammer.
Und wie üblich habe ich auch in diesem Jahr keine Gänsegeier gesehen.

Dieser Beitrag wurde unter Salzburg, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.