Tierpark Limbach-Oberfrohna

Eingang (Tierpark Limbach-Oberfrohna)

Eingang (Tierpark Limbach-Oberfrohna)

Der Limbacher Tierpark liegt am Stadtrand zwischen dem Stadtpark und dem Landschaftsschutzgebiet „Limbacher Teiche“ und gehört mit 2 ha zu den kleinsten Tierparks in Deutschland. Aber im Vergleich zu anderen Zoos dieser Größe hat der Tierpark einiges zu bieten.
In den nächsten Jahren soll sich der Zoo in einen Amerikazoo umwandeln („Warum in die Ferne schweifen, Amerika ist doch so nah). Erste Anwandlungen sind bereits erkennbar. In Großteil der Tiere stammt bereits vom amerikanischen Doppelkontinent: In Kleinarizona leben Baumstachler, Waschbären und Rotluchse, das neu eröffnete Flamingoland bietet eine begehbare Voliere mit amerikanischen Entenvögel, Roten Sichlern, Silberreiher und Flamingos und auch auf dem restlichen Gelände tummeln sich Wasserschweine, Schwarzhalsschwäne und Alpakas. Ein Masterplan existiert und beinhaltet auch eine Erweiterung des Zoos.
Noch ist die Verwandlung nicht vollständig, nach wie vor sind auch nichtamerikanische Tiere zu finden, darunter die selten gezeigten Mohrenmakaken und Chinesische Leoparden.
Besondere Attraktion für die jüngeren Tierparkbesucher ist der Kleintierbauernhof mit Streichelgehege.

Weitere Informationen findet man hier (Förderverein) und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Limbach-Oberfrohna, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen