Tierpark Weißwasser

Eingang (Tierpark Weißwasser)

Eingang (Tierpark Weißwasser)

Der 6 ha große Tierpark liegt in der ostsächsischen Stadt Weißwasser/Oberlausitz nahe dem Stadtzentrum, unmittelbar nördlich am Jahnteich im Jahnpark.
Der Park entstand im Jahre 1966 unter Mithilfe der Bevölkerung und zeichnet sich durch einen alten und wertvollen Baumbestand aus. Ein Großteil der gezeigten Tiere sind einheimische, aber auch Exoten fehlen nicht.
Auch der Erhalt selten gewordener Haustierrassen, wie den Bunten Bentheimer Schweinen, ist ein Anliegen des Tierparks. Auf dem Gelände befindet sich eine Auffang- und Pflegestation für verletzte Wildtiere.
Mitte der 1990er Jahre wurden zahlreiche Gehege und Anlagen instand gesetzt, modernisiert oder komplett umgebaut. Jahren entstanden zahlreiche neue, artgerechte Gehege. Derzeit wird an einer Anlage für Erdmännchen gebaut.
Die Zooschule entwickelt sich zur Umweltbildungsstätte mit einem breiten Angebot.

Erdmännchenanlage (Tierpark Weiwasser)

Erdmännchenanlage (Tierpark Weiwasser)

Trotz des Engagement des Tierparks gehört er nicht zu den besten in dieser Größe. Einige Gehege wirken noch klein und lieblos, wie das Gehege der Mantelpaviane.
Bleibt zu hoffen, dass sich die Modernisierung auch positiv für andere Bereiche des Parks auswirkt.

Weitere Informationen findet man hier (Tierpark Weißwasser) und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Weißwasser, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.