Zooreise 5 – Tag 5: Zurück nach Bayern (1)

Der letzte Tag des ersten Teils der Oktoberreise war angebrochen. Einen Zwischenstopp in München taten wir nur, weil Rauchmelder in unserer Wohnung angebracht wurden. Das war eine Sache von nicht ganz zehn Minuten, aber es war auch schön, mal kurz nach Hause zu kommen. Die Getränke gingen auch langsam zu Neige und als Gewohnheitstier ist es nicht so einfach, außerhalb Bayerns das Richtige zu bekommen. Adelholzener scheint es in anderen Bundesländern nicht überall (wenn überhaupt) zu kaufen zu geben und 0,5 l-Flaschen sind auch Mangelware. Und letzteres hat sich auf unseren Reisen bewährt.
Aber bevor es nach Hause ging standen noch zwei Zoos auf dem Programm: Chemnitz und Limbach-Oberfrohna.
Den Zoo in Chemnitz hatten wir letztes Jahr schon besucht (siehe hier), deswegen war mit keinerlei Überraschungen zu rechnen. Diesmal war das Wetter  leidlich besser als beim letzten Besuch (aber es wurde im Laufe des Tages merklich besser).
Der Zoo in Limbach-Oberfrohna dagegen war eine echte Überraschung: 3 ha groß, aber mit dem Flair eines großen Zoos. Derzeit ist der Zoo im Umbau, eine Spezialisierung auf Amerika soll erfolgen und das was bisher zu sehen ist (Klein-Arizona, Flamingoland…), ist sehr vielversprechend. Dieser Zoo wird wohl noch öfter besucht werden.
Die nächste Überraschung folgte in Bayern, allerdings weder positiver noch negativer Art. Wenn man einen Tierpark besucht, hat man besondere Vorstellungen und in diese passt der Tierpark Gleitsbachtal in Irchenrieth gar nicht. Als Wildpark kann man ihn auch nicht bezeichnen. Angeblich befindet sich der Tierpark im Aufbau (nachgelesen in ABENTEUER ZOO und Zoo-Infos.de), aber bisher wirkt alles doch sehr provisorisch mit Streichelgehegecharakter. Aber bei dem inzwischen schönen Wetter war es ein netter Spaziergang über das Gelände.
Und danach ging es weiter nach Hause.

Tierpark Chemnitz
Tierpark Limbach-Oberfrohna
Tierpark Gleitsbachtal

Dieser Beitrag wurde unter Zooreise abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.