Neues aus München

Seit meinem letzten Besuch im Münchner Zoo (siehe hier) scheint sich nicht viel getan zu haben. Es sind nach wie vor die selben Baustellen, auch wenn man Fortschritte erkennen kann (wenn man überhaupt etwas erkennen kann).
Der Zoo wurde winterfest gemacht, die Erdmännchen sind in ihr (nicht sichtbares) Winterquartier umgezogen und einige der neuen Holzbänke wurden abmontiert. Das hat zum Nachteil dass es nun weniger Sitzgelegenheiten gibt. Man mag diese im Winter vielleicht weniger nutzen als im Sommer, aber hin und wieder wäre eine Bank nicht von Nachteil.
Das Elefantenhaus wird immer noch renoviert.
Die Spinnenterrarien in der Fledermausgrotte, sowie die Wellensittich- und Kakadugehege werden nach wie vor verschönert (deswegen sind die Papageien und Spinnen derzeit nicht zu sehen).
Die neuen Außenanlagen für die Menschenaffen sollen im Frühjahr eröffnet werden.

Dieser Beitrag wurde unter München, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.