PCR

Die Polymerase-Kettenreaktion (englisch Polymerase Chain Reaction, PCR) ist eine Methode, um die Erbsubstanz DNA in vitro zu vervielfältigen. Dazu wird ein Enzym verwendet, die DNA-Polymerase. Der Begriff „Kettenreaktion” beschreibt in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die Produkte vorheriger Zyklen als Ausgangsstoffe für den nächsten Zyklus dienen und somit eine exponentielle Vervielfältigung ermöglichen.
Die PCR wird in biologischen und medizinischen Laboratorien für eine Vielzahl verschiedener Aufgaben verwendet, zum Beispiel für die Erkennung von Erbkrankheiten und Virusinfektionen, für das Erstellen und Überprüfen genetischer Fingerabdrücke, für das Klonieren von Genen und für Abstammungsgutachten. Die PCR zählt zu den wichtigsten Methoden der modernen Molekularbiologie und viele wissenschaftliche Fortschritte auf diesem Gebiet (z. B. im Rahmen des Humangenomprojekts) wären ohne diese Methode nicht möglich gewesen.
Aber das Ganze geht auch weniger trocken:

Diese musikalischen Kleinode habe ich beim Aufräumen des ROSA COUCH-Blogs entdeckt. Und die Methode der PCR, bzw. deren gesangliche Umsetzung passt (meiner Meinung nach) durchaus in den BEUTELWOLF-Blog.

Vom Sciencerapper gibt’s auch noch mehr:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Witziges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen