Portrait: Grünwangenamazone

Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Tribus: Neuweltpapageien (Arini)
Gattung: Amazonen (Amazona)
Art: Grünwangenamazone (Amazona viridigenalis)
Grünwangenamazone (Zoo Heidelberg)

Grünwangenamazone (Zoo Heidelberg)

Die Grünwangenamazone gehört zu den mittelgroßen Amazonenarten. Ihre Körperlänge beträgt 31–35 cm. Sie hat dunkelgrünes Gefieder; Stirn und Oberseite des Kopfes sind leuchtend rot, der Bereich hinter den Augen blauviolett, der Schnabel ist hornfarben gelblich. Es gibt keine deutlichen Geschlechtsunterschiede, beim Weibchen ist die Ausdehnung der roten Federn auf dem Scheitel geringer.

Die Grünwangenamazone lebt im Nordosten von Mexiko bevorzugt in Waldgebieten und offenen Landschaften mit Baumbestand.
Grünwangenamazonen sind Bewohner der feuchten bis halbtrockenen Tiefländer, örtlich trifft man sie auch in Höhen von bis zu 1200 m an. Die Amazonen halten sich vor allem in den bewaldeten Gebieten entlang von Flussläufen, an Waldrändern und offenen Flächen mit nur vereinzeltem Baumbestand auf. Nicht selten sind sie auch in Anbaugebieten zu beobachten.

Grünwangenamazonen ernähren sich von Früchten, Samen, Beeren, Nüssen, Knospen und Blüten. Bei mexikanischen Bauern sind die Vögel nicht sehr beliebt, da sie regelmäßig Mais- und Getreidefelder aufsuchen, wo sie große Schäden anrichten können.

Grünwangenamazonen sind in ihrer Heimat stark gefährdet.Neben der Zerstörung des Lebensraum ist dafür auch der Handel mit Eiern, Jung- und Altvögeln verantwortlich. Wurde zwischen 1992 und 1994 noch eine Population von 3.000 – 6.500 Vögel gezählt, ist die Zahl der Grünwangenamazonen in den letzten Jahren rapide gesunken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.