Zooticker

Auch vom Alternativen Bärenpark Worbis gibt es einen Kalender. Diesen kann man hier für 8 € bestellen.

Die nächste Einzelpersonenführung in der Reptilienaufangstation München findet am Donnerstag den 19.12.2013 um 17:00 Uhr statt.
Der nächste Tag der Offenen Tür im Raubtierasyl in Ansbach findet am 5. Januar von 13.00 bis 19.00 statt.

Gäste des Augsburger Zoos können vom 9. Dezember bis Heiligabend die Eintrittspreise selbst bestimmen. Die Aktion läuft unter dem Motto, „Zahl doch, was du willst!“ Damit reagiert man auf Kritik. Einer aktuellen Umfrage zufolge finden viele Besucher die Preise des Zoos zu hoch.
Preise in München: 12 €
Preise in Nürnberg: 13,50 €
Preise in Augsburg: 11 €, Winter 8 €

04.12.2013, Haus des Meeres Wien
Kuhnasenrochen – fliegende Gourmets
Das Dachaquarium im Haus des Meeres ist neuerdings um eine selten gezeigte Fischart reicher: Mehrere Exemplare von Kuhnasenrochen (wiss. Rhinoptera) teilen sich mit Hammerhaien und anderen karibischen Fischen das erst kürzlich eröffnete Becken.
Beim Schwimmen bewegen Kuhnasenrochen ihre lang ausgezogenen Brustflossen ähnlich den Flügeln eines Vogels, wodurch sie den Eindruck erwecken, völlig entspannt durch das Wasser zu „fliegen“ – ähnlich ihren großen Verwandten, den Mantas. Ihre breite Stirn erinnert an die Nase einer Kuh.
Trotz ihres giftigen Stachels an der Basis des langen Schwanzes sind sie für den Menschen völlig ungefährlich. Der körperlange, stabförmige Schwanz dient möglicherweise als Sensor-Antenne und schützt den Fisch vor Angriffen von hinten.
Im Unterschied zu allen anderen im Haus des Meeres gezeigten Rochen, die sich gerne in den Sand eingraben, schwimmen Kuhnasenrochen die meiste Zeit ihres Lebens. Nur zur Nahrungsaufnahme suchen sie den Meeresboden auf. Dort zerquetschen sie mit ihren fliesenförmigen Zähnen selbst die härtesten Schalentiere. Muscheln zählen zu ihren Lieblingsspeisen – in westatlantischen Austernzuchten sind diese Feinschmecker deshalb oft ungebetene Gäste.
In manchen Meeresgebieten wachsen Kuhnasenrochen-Populationen in den letzten Jahren besonders stark. Als Ursache für diese Vermehrung wird vermutet, dass die natürlichen Feinde der Kuhnasenrochen – große Haie – durch den Menschen erheblich dezimiert wurden.
Jeden Herbst schwimmen die Nordatlantischen Kuhnasenrochen in gigantischen Schwärmen viele tausende Kilometer nach Süden, um in wärmeren Meeren zu überwintern. Der nahrungsreichere Norden wird erst wieder im Sommer aufgesucht – una bella vita!

05.12.2013, Naturfotografie Stephan Rech
Neue Termine für Fotokurse- und -reisen 2014
Rechtzeitig vor Weihnachten stehen nun die Termine der Fotokurse und Fotoreisen für 2014 fest.
Neben einigen altbewährten Kursen und Seminaren zur Naturfotografie sind viele neue Workshops hinzugekommen. Neu im Programm sind durch meine Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund (NABU) Niedersachsen und Brandenburg die Veranstaltungsorte NABU Gut Sunder in traumhafter Lage in der Nähe von Walsrode sowie dem bekannten Storchendorf Rühstädt. Schwerpunkte sind hier 2,5-tägige Wochenendkurse zu den Themen der Landschaftsfotografie, Naturfotografie nur für Frauen und als besonderer Leckerbissen für Pferdefreunde die Pferdefotografie.
In Kassel und Umgebung neu hinzugekommen sind Veranstaltungen und Exkursionen im Gewächshaus in Bad Wilhelmshöhe und dem Schmetterlingshaus in Uslar.
Ebenfalls neu sind meine Kurse für Kids, welche ich in Kassel während der Sommerferien im Tierpark Sababurg und auch in den Sommerferien auf dem NABU Gut Sunder veranstalte. Hier möchte ich Jugendlichen die Möglichkeit zum Einstieg in die Faszination der Naturfotografie eröffnen.
Wer sich gerne einmal längere Zeit mit der Naturfotografie beschäftigen will, findet bei den angebotenen Fotowochen nach Sylt und Berchtesgaden die Gelegenheit dazu.
In Planung für 2014 ist außerdem noch eine Fotoreise zu den Robbenbabys auf der Insel Helgoland im Dezember des kommenden Jahres – ein spannendes Thema für jeden ambitionierten Tierfotografen. Auch das für Fotografen immer wichtiger werdende Thema der Zeitrafferfotografie und Bilderpräsentation mit Multimediaaudiovisions-Shows werde ich im kommenden Jahr sicher wieder im Programm haben.
Alles in allem erwartet euch im neuen Jahr also ein vielfältiges Angebot, die Themen und Termine sind nachstehend aufgeführt:
Die Termine für Fotokurse und Fotoreisen 2014 sind:
KURSE IN KASSEL:
Tierfotografie Intensiv im Tierpark Sababurg – Aufbaukurs – intensive Tierfotografie an 2 Tagen im Tierpark Sababurg, 24.+25.05.2014
Digitale Bildbearbeitung mit Adobe® Photoshop® Lightroom® – Einstieg in die Bildbearbeitung und – archivierung mit dem “Schweizer Taschenmesser” der digitalen Fotografie am 15.03.2014
Fotokurs Naturfotografie nur für Frauen – mit Gefühl zum besseren Ergebnis, Einstieg in die Naturfotografie am 27.04.2014
Makrofotografie – die kleine Welt im Bild – Einsteigen in die Faszination Makrofotografie am 26.04.2014
Nah- und Makrofotografie im Schmetterlingshaus (Exkursion) – Schmetterlingsfotografie im Schmetterlingshaus in Uslar am 18.10.2014
Nah- und Makrofotografie im Studio und vor der Haustür – Indoorfotografie von Blüten und Pflanzen mit Exkursion in das Gewächshaus am 02.02. und 19.10.2014
Tierfotografie für Kids im Tierpark Sababurg – Tageskurs in den Sommerferien “Tierfotografie im Tierpark Sababurg” am 26.07. und 27.07.2014
Workshop Creative Timelapse Photography – Zeitraffer-Fotografie – Digitale Zeitraffer-Fotografie im 21. Jahrhundert, neuer Termin kommt 2014
Workshop Multimedia-Audiovision erstellen leicht gemacht – Geschichten erzählen im 21. Jahrhundert, neuer Termin kommt 2014
KURSE AUF NABU GUT SUNDER:
Einstieg in die Landschaftsfotografie in einem Wochenendkurs – Einsteigen in die Landschaftsfotografie in beeindruckender Landschaft am 04.-06.04.2014
Naturfotografie nur für Frauen in einem Wochenendkurs – Die Naturfotografie erleben an einem Wochenende am 09.-11.05.2014
Pferdefotografie an einem Wochenendkurs – Vom 05.-07.09.2014 dreht sich alles nur um das Traummotiv Pferd
Naturfotografie für Kids in einem 2,5-tägigen Schnupperkurs – Spaß und viele tolle Naturfotos für Kids ab 14 Jahre in den Sommerferien vom 01.-03.09.2014
KURS IM STORCHENDORF RÜHSTÄDT:
Tierfotografie im Storchendorf Rühstädt in einem Wochenendkurs – Tierfotografie im bekannten Storchenparadies am 04.-06.07.2014
FOTOREISEN:
Fotowoche Sylt 2014 – Landschafts- und Makrofotografie pur – Naturfotoreise im Frühsommer für Anfänger aber auch Fortgeschrittene, 08.–15.06.2014 (AUSGEBUCHT)
Fotoreise Bayrische Alpen – Landschafts- und Makrofotografie pur 2014 – Naturfotoreise im Herbst für Anfänger aber auch Fortgeschrittene, 30.09.–07.10.2014
Fotowoche Tierfotografie – Robbenbabys auf der Nordseeinsel Helgoland 2014 – Naturfotoreise im Winter für Anfänger aber auch Fortgeschrittene, 01.12.–05.12.2014
Anmeldung unter www.stephan-rech.de/neue-termine-fur-fotokurse-und-reisen-2014

Diese Pressemitteilung hätte auch gut zu „Neues aus Wissenschaft und Naturschutz“ gepasst, aber da einige Kurse auch in Zoos, Schmetterlingshäusern und Wildparks stattfinden habe ich mich entschlossen sie hier zu veröffentlichen. Auch wenn es nicht um reine Tierfotografie geht…

06.12.2013, Haus des Meeres, Wien
Silvester am Dach des Haus des Meeres
2014 aus neuer Perspektive
Eine ganz neue Möglichkeit den Jahreswechsel zu feiern finden Sie nun im Haus des Meeres. Das Café ocean’sky am Dach des ehemaligen Flakturms bietet einen einzigartigen 360-Grad-Ausblick auf die Stadt und eine 280m² große Terrasse.
Ein überragender Ort,mitten in der City! Ohne Zweifel der schönste Platz das Feuerwerk zu bestaunen!
Exklusiv, für nur 100 Gäste, bieten wir einen Stehempfang von 22.00 – 02.00 Uhr mit Welcome Drink, Fingerfood, Mitternachtssnack und einem Glas Sekt!
Ticketpreis: 79€ p.P.
Im Vorverkauf (ab 9.12.) täglich von 09.00 – 17.30 Uhr an der Haus des Meeres Shopkassa erhältlich. Telefonische Vorreservierungen sind nicht möglich.
Aus organisatorischen Gründen akzeptieren wir nur Barzahlung, wir bitten um Verständnis.

Dieser Beitrag wurde unter Augsburg, Raubtierasyl, Reptilienauffangstation, Wien, Worbis, Zoo, Zooticker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen