Beutelwolf Roundabout: Zoos im Ausland

Das ist mein Beitrag zum Februar-Roundabout.
Wie man hier sehen kann, habe ich schon zahlreiche Zoos in verschiedenen Ländern besucht. Und jedes Jahr kommen neue hinzu.
Allerdings muss ich sagen, dass ich kaum Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern sehe.
Wenn ich deutsche Zoos mit Zoos in Österreich und Tschechien vergleiche, kann man sagen, dass es gute und weniger gute gibt.
Ich habe schon oft zu hören bekommen, dass die tschechischen Zoos heruntergekommen wären und es gibt auch einige, bei denen es zutrifft. Man muss aber nicht nach Tschechien reisen, um sich schlechte Tierhaltung anzusehen. Und ein Großteil der tschechischen Zoos muss den Vergleich mit deutschen Zoos nicht scheuen. Ich will nicht behaupten, dass die deutsche Zootierhaltung die beste ist, die es gibt, aber ich habe viele deutsche Zoos besucht und habe gutes und schlechtes gesehen. Bei tschechischen Zoos ist es ähnlich.
Auch bei den österreichischen Zoos gibt es kaum Unterschiede zu deutschen Zoos, sieht man davon ab, dass jeder Zoo eine gewisse Einzigartigkeit aufweist. Der Besuch ausländischer Zoos kann sich lohnen, wenn man sich für bestimmte Tierarten interessiert, die es beispielsweise in Deutschland derzeit nicht zu sehen gibt.

Meinen ersten ausländischen Zoo habe ich vor zwanzig Jahren besucht. Geplant war es nicht, es hat sich einfach ergeben. Während einer dreiwöchigen Thailandreise verschlug es uns in Bangkok auch in einen riesigen Park und bevor wir es uns versahen, befanden wir uns im Zoo. Ich habe nichts anderweitiges gefunden, deswegen gehe ich davon aus, dass es der Dusit Zoo war, aber meine Erinnerungen daran sind nur bruchstückehaft. Deswegen kann ich über die Tierhaltung dort nicht viel aussagen, zumal man sie mit der Tierhaltung in Deutschlad aus dem selben Jahr vergleichen müsste.
Damals kannte ich auch nur den Wildpark Poing und den Tierpark Hellabrunn (neben diversen kleineren Tierhaltungen) und was mich in Bangkok irritierte war, dass die Tiere nicht nach zoogeografischen Aspekten zusammen gehalten wurden. Da gab es Anlagen mit Huftieren aus verschiedenen Kontinenten. Das ist aber auch das einzige was hängen geblieben ist, neben der fast unsichtbaren Fasanerie und dem kostenlosen Eintritt.

Dieser Beitrag wurde unter Beutelwolf Roundabout, Zoo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen