Gärten für Tiere – Erlebnisse für Menschen

Weihnachten ist ja schon einige Zeit her, und wer dem Beutelwolf-Blog regelmäßig folgt, wird wissen, dass ich zum Fest der Liebe (was allgemeingültiger sein dürfte als das Fest von Jesu Geburt, aber ich will nicht in theologische Gedankengänge verfallen) drei Bücher geschenkt bekommen habe (siehe hier).
Über Tiergarten Schönbrunn und Wilhelma habe ich bereits berichtet, hier folgt nun Buch drei:
Gärten für Tiere – Erlebnisse für Menschen, herausgegeben vom Verein deutscher Zoodirektoren.
Wer darunter nun eine Auflistung der Mitgliedszoos erwartet wird teilweise eine angenehme und informative Überraschung erfahren.
Natürlich werden die Mitgliedzoos des Verband vorgestellt, in Worten, geschrieben von den Direktoren selbst. Davon mag man halten was man will, aber wer kann seinen Zoo besser vorstellen als diejenigen, die dort täglich arbeiten. Neben beschreibenden Informationen werden die einzelnen Zoos durch Allgemeininformationen (Öffnungszeiten, Preise…) und Parkplans ergänzt. Über 60 Zoos aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, aber auch aus Spanien (Loro Parque) und Estland (Zoologischer Garten Tallinn) werden vorgestellt.
Der (in meinen Augen) interessantere Teil des Buches ist aber der erste Teil, der einen geschichtlichen Abriss der deutschen Zoogeschichte gibt, berühmte „Tiergärtner“ vorstellt und auch sonst mit zahlreichen Informationen rund um Zoos der Vergangenheit und Gegenwart aufwarten kann.
Abgerundet wird das sehr empfehlenswerte Buch durch zahlreiche historische und gegenwärtige Bilder von Tiere, Menschen und Gehegen, die auch heute noch das Bild der deutschsprachigen Zoos prägen.
Wer mehr kennen lernen will, als den eigenen Zoo vor der Haustür wird seine Freude an diesem Buch haben.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.