Webmaster-Friday: Sind RSS- und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß?

wmf-250x250Am 28. Februar habe ich zuletzt am Webmaster-Friday teilgenommen. Seit dem war kein Thema dabei, das ich irgendwie in den Beutelwolf-Blog passen konnte oder wollte (weil ich nicht so viel zum Thema sagen konnte oder wollte).
Das Thema dieses Freitags: Sind RSS_und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß?
Für den Webmaster Friday ist das kein neues Thema, ein ähnliches gab es schon vor zwei Jahren. Aber da ich noch nicht so lange an den Blogparaden teilnehme, ist es für mich neu und nachdem ich bereits mit Blogverzeichnissen Erfahrungen gemacht habe, passt dieses Nichttierthema auch in den Beutelwolf-Blog.

Hast du deinen Blog irgendwo eingetragen?
Ja. Als ich mit dem Beutelwolf-Blog 2011 angefangen habe, suchte ich mir einige Blogverzeichnisse, um schneller neue Leser (und Aufmerksamkeit) zu bekommen. Inzwischen habe ich mich aus den meisten Verzeichnissen wieder entfernt, nachdem sie die Erwartungen nicht erfüllt haben (später dazu mehr), teilweise nicht gepflegt wurden und hin und wieder auch durch Nichttierthemen verwässert wurden.
Übrig geblieben ist die Bloggerei. Die Bloggerei ist auch das einzige Blogverzeichnis, das ich selber regelmäßig nach interessanten Blogbeiträgen suche. Dadurch erspare ich mir eine eigene Blogroll und werde auch auf neue Blogs aufmerksam. Im Vergleich zu diversen anderen Verzeichnissen gewinnt die Bloggerei, deswegen bin ich dort noch angemeldet.

Nützt dir das etwas, bekommst du dadurch regelmäßig Besucher?
Über Blogverzeichnisse kommen/kamen eher in unregelmäßigen Abständen Besucher und zwar in ignorierbaren Massen. Die Bloggerei benutze ich für mich, da spielt es keine Rolle wie viele Besucher dadurch gewonnen werden, aber viele Blogverzeichnisse „werben“ damit, dass der Pagerank, der Bekanntheitsgrad und die Besucheranzahl steigt. Die Reaität sieht aber anders aus.

Welche Dienste sind sinnvoll, und welche kann man sich sparen?
Es entsteht zwar kein Schaden durch die Blogverzeichnisse (jedenfalls ist mir nichts Negatives) aufgefallen, der erkennbare Nutzen ist eher gering und durch andere Möglichkeiten (Teilnehmen an Blogparaden, Kommentieren anderer Blogs…) leichter und tatsächlich erreichbar.
Ich habe fast den Eindruck, dass die wirklichen Gewinner die Blogverzeichnisse sind, nicht die Nutzer. Aber ich lasse mich gerne von der Falschheit meiner Behauptung überzeugen.
Über RSS-Verzeichnisse kann ich mich nicht äußern, da fehlt mir die Erfahrung.

Ist es per se riskant, den eigenen Blog irgendwo zu verlinken?
Es macht keinen Sinn seinen Blog wahllos zu verlinken, aber ob ein Blogverzeichnis genutzt wird, ist jedem selbst überlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Blogparade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Webmaster-Friday: Sind RSS- und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß?

  1. Pingback: Webmaster Friday: Sind RSS- und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß? - Reisen-Fotografie.de

Kommentar verfassen