Tiergarten Straubing

Besuch 2011
Besuch 2012
Besuch 2013

Im Beitrag Zoo und Naturschutz III versprach ich, mich vor Ort von den Naturschutzbemühungen des Straubinger Tiergartens zu überzeugen. Ich muss sagen, dass ich daran nicht gedacht habe und deswegen auch nicht mit geschärftem Auge unterwegs war. Vielleicht schaffe ich in diesem Jahr noch einen weiteren Besuch im Tiergarten und dann vergesse ich es (vielleicht) nicht.
Aber nachdem ich wie ein normaler Zoobesucher durch die Anlage geschlendert bin gehe ich fast davon aus, dass es diesbezüglich nicht viel zu erfahren gibt …beim nächsten Besuch habe ich aber Gewissheit.

Bei meinem Besuch am Samstag waren die Terrarien des Donauaquariums leider noch nicht besetzt, ich gehe aber davon aus, dass es sich nur noch um Tage handeln kann, bis die Winterruhe der Reptilien und Amphibien beendet sein wird.
Im Exotarium wird die Freiflughalle renoviert, die Bewohner sind aber trotzdem zu sehen, wenn auch nicht so nah wie sonst.
Inzwischen ist auch die Baustelle neben der Afrikaanlage fertig und wird von Alpakas bewohnt. Die Esel bezogen die ehemalige Alpakaanlage. Die Nilgauantilopen befinden sich nicht mehr im Bestand.
Die Erdmännchenalage ist inzwischen auch fertig.
Auch sieht es so aus, als ob sich die Fischotter demnächst ihre Anlage mit Waschbären teilen müssen (oder dürfen).
Nachwuchs der Zagrosmolche kann man im Donauaquarium bewundern, ich gehe davon aus, dass man die erwachsenen Tiere in den Terrarien zu Gesicht bekommt. Ein Grund mehr für einen weiteren Besuch.

Passend zum Roundabout: Zooführer sei erwähnt, dass der Tiergarten zwar einen Zooführer besitzt, dieser jedoch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Am Rundweg des Zoos hat sich zwar nichts geändert, aber am Tierbestand.
So werden noch Bärenmakaken, Indische Löwen und Stachelschweine erwähnt, nicht jedoch Kattas, Hühnergänse oder Faultiere. Und der Bestand an Haustieren wurde ebenfalls reduziert…wird Zeit für eine Neuauflage.

Dieser Beitrag wurde unter Straubing, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.