idea Dschungelparadies

Eingang (idea Dschungelparadies)

Eingang (idea Dschungelparadies)

In Neuenmarkt wurde 1998 das erste große Schmetterlingshaus Bayerns eröffnet, das Idea-Schmetterlingsparadies, das mittlerweile in Dschungelparadies umbenannt wurde und auch keine Schmetterlinge mehr zeigt.

Früher wurden in in einer 12 Meter hohen Kuppel mehrere Dutzend Schmetterlingsarten gezeigt. Inzwischen beherbergt die Halle u. a. Kanarienvögel, Zwergwachteln, Nymphensittiche, Grüne Leguane, Weißbüschelaffen, Koi-Karpfen, Goldfasane und verschiedene Schildkrötenarten. Wer genauer hinsieht, wird auch noch einige kleinere Amphibien- und Reptilienarten finden.
Im Eingangsbereich befinden sich Terrarien mit Insekten, Spinnen und Reptilien.

idea Dschungelparadies klingt nach einem Paradies, welches von einer großen Firma gesponsort wird, tatsächlich ist der Namensgeber aber ein Schmetterling, Idea leuconoe, die Weiße Baumnymphe.
Schmetterlinge gibt es keine mehr und richtiges Dschungelfeeling kommt auch nicht auf, da man einige der Tierarten nicht in einem Dschungel vermuten würde. Viele Zoos (selbst kleinere Einrichtungen) haben bessere Tropenhallen, bzw. Häuser, welche die Bezeichnung Dschungelparadies verdienen.

Wenn es die Schmetterlinge noch geben würde, würde sich der Besuch lohnen, aber in die Provinz zu fahren, nur um ein paar Vögel zu sehen, lohnt nicht.

Update (14.12.2014): Aufgrund immenser Baumängel wurde das Dschungelparadies 2014 für immer geschlossen.

Dieser Beitrag wurde unter idea Dschungelparadies, Neuenmarkt, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen