Portrait: Pantherchamäleon

Pantherchamäleon (Zoo Augsburg)

Pantherchamäleon (Zoo Augsburg)

Das Männchen des besonders farbenprächtigen Pantherchamäleon erreicht eine Länge von bis zu 55 cm, Weibchen werden ca. 35 cm groß. Die Farbe hängt von den jeweiligen Verbreitungsgebieten ab. Die Männchen der Nordspitze Madagaskars sind besonders bunt. Die Weibchen sind dort grün mit einer roten Zeichnung. Auf Nosy Bé sind die Männchen hellgrün mit einer weißen, grauen, roten oder hellblauen Streifenzeichnung, die Weibchen sind schmutziggelb, grau, rosa oder lila. Auf Nosy Boraha sind die Pantherchamäleons mehr grau mit einer weißen Streifenzeichnung. Auf dem Rücken haben die Pantherchamäleons einen Kamm mit kleinen gezackten Schuppen. Bei den Männchen ist der Fettkamm am Hinterkopf besonders ausgeprägt.

Das Pantherchamäleon kommt im Norden und an der Ostküste Madagaskars, sowie auf nahegelegenen Inseln wie Nosy Bé und Sainte Marie vor. Außerdem im Süden bei Tolagnaro, sowie auf Mauritius und Réunion. Pantherchamäleons leben immer küstennah, in feuchtheißem Klima in Büschen, auf Bäumen und im Gestrüpp. Viele leben auch in der Nähe menschlicher Siedlungen, an Feldrändern und in Gärten.

Pantherchamäleon sind reine Fleischfresser und leben hauptsächlich von Insekten und deren Larven.

Pantherchamäleon (Zoo Frankfurt)

Pantherchamäleon (Zoo Frankfurt)

Die Pantherchamäleons erreichen ihre Geschlechtsreife mit gut 9 Monaten. Zur Balz kleidet sich das Männchen in ein farbenprächtiges Kleid um der Umworbenen und seiner männlichen Konkurrenz zu beeindrucken. Nach einer erfolgreichen Paarung ist zu beobachten, daß sich das Weibchen eine farbenprächtige Färbung zulegt. Die Trächtigkeit dauert etwa 30 bis 45 Tage. Die 10 bis 40 Eier legt sie an einem geschützten Platz in eine Erdhöhle. Die Jungtiere schlüpfen nach durchschnittlich 220 Tagen. Die Inkubationszeit hängt von der Bruttemperatur ab und kann daher stark variieren. Die Jungtiere haben anfangs noch ein Tarnkleid, daß sich erst später zur endgültigen Färbung ändert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.