Zooreise 4 – Tag 2: Männertag

Der zweite Tag unserer Elbsandsteingebirgsreise war ein Feiertag, in Bayern als Vatertag bekannt, in Sachsen dagegen als Männertag. Das Ergebnis ist das selbe: Männer ziehen mit Bollerwägen durch die Gegend und besaufen sich…die ersten Alkoholleichen haben wir um halb drei entdeckt…aber das waren auch noch keine richtigen Männer. Frauen hat man eher selten gesehen.
Ursprünglich war nicht geplant nach Tschechien zu fahren, aber wir taten es dann doch. Decin war das Ziel und danach ging es weiter nach Zittau (über Polen) und Görlitz, zwei kleine, aber feine Zoos, die den Zoobesuch zum Erlebnis machen, und das ohne Elefanten, Tiger & Co.
Auf dem Rückweg zum Hotel (über die Autobahn) beschlossen wir lieber über Landstraße zu fahren. Das hätte nur wenige Minuten länger gedauert und ist abwechslungsreicher.
Hätten wir das nur nicht getan. Sobald wir von der Autobahn abgefahren waren erwartete uns bereits die Polizei mit der Mitteilung, dass wir unseren Weg nicht fortsetzen konnten, sondern einen Umweg fahren mussten. Auf die Autobahn zurück konnten wir auch nicht. Grund für den Umweg war eine Ölspur.
So fuhren wir durch die Dörfer und wirklich hilfreich war das Navi auch nicht. Aber irgendwann kamen wir im Hotel an und genossen unser Candle Light Dinner (trotz Schweinefleisch)

Zoo Decin
Tierpark Zittau
Naturschutz-Tierpark Görlitz

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen