Portrait: Salvadoriente

Salvadoriente (John Gerrard Keulemans)

Salvadoriente (John Gerrard Keulemans)

Die Salvadoriente ist eine kleine Ente und erreicht eine Länge von 43 cm. Ihr Kopf ist dunkelbraun, der Schnabel gelb. Der Körper hat ein dunkelbraun-weißes Streifenmuster. Die Füße sind orange. Sie ist die einzige Ente mit gelbem Schnabel, dunkelbraunem Kopf und Streifenzeichnung auf dem Rumpf auf Neuguinea und damit unverwechselbar.

Die Salvadoriente lebt endemisch im Hochland der Insel Neuguinea. Viel ist nicht über diese Ente bekannt.
Sichtungen der Salvadoriente gibt es von 70 bis 4100 Metern Höhe, sie ist allerdings unterhalb von 600 Metern selten und hält sich vor allem in großen Höhen auf. Sie ist monogam und territorial, lebt und brütet während der Trockenzeit an den Ufern schnell fließender Bäche, Flüsse und an Bergseen. Das Revier wird während des gesamten Jahres verteidigt. Entlang des Baiyer River war ein untersuchtes Revier 1600 Meter lang, am Menga River war eins nur 160 Meter lang. Es werden zwei bis vier Eier gelegt. Das Männchen beteiligt sich an der Jungenaufzucht. Die Ente ist omnivor und sucht ihre Nahrung tauchend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen