Tierpark Perleberg

Eingang (Tierpark Perleberg)

Eingang (Tierpark Perleberg)

Der Tierpark besteht seit dem 7. Oktober 1964. Er liegt im Süden der Stadt Perleberg in der Vorderheide, einem Teil des Perleberger Stadtforstes. Nördlich schließen sich der Perleberger Friedhof und Tierfriedhof an, westlich liegt jenseits der Wilsnacker Chaussee die Waldsiedlung.
Der Tierbestand ist eine Mischung aus heimischen und exotischen Arten, die neben dem aus vielen anderen Tier- und Wildparks bekannten Arten auch die eine oder andere Kostbarkeit aufweisen kann, wie etwa Silberohrhäherling, Weißohrhäherling und Brauner Ohrfasan. Natürlich fehlen auch Erdmännchen und eine begehbare Australienvoliere mit Zebrafinken, Diamanttäubchen, Wellen- und Nymphensittichen nicht.
Die Braunbären leben auf einer großräumigen Freianlage, mit Wasserlauf und Aussichtsturm. Den umgebauten ehemaligen Bärenzwinger bewohnen inzwischen Totenkopfäffchen.
Bemerkenswert ist auch die Anlage der Wölfe, die aus mehreren Blickwinkeln besichtigt werden kann, den Tieren aber auch genug Rückzugsmöglichkeiten bietet und eine Eulenburg im Stil einer alten Ruine.
Außerdem beherbergt der Tierpark eine Landwirtschaftsgerätesammlung.
In Planung befindet sich eine Anlage für Dingos.

Mehr über den Tierpark findet man hier und hier.

Dieser Beitrag wurde unter Perleberg, Zoo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.