Portrait: Hellscheitel-Baumschlüpfer

Hellscheitel-Baumschlüpfer (Alcide Dessalines d'Orbigny)

Hellscheitel-Baumschlüpfer (Alcide Dessalines d’Orbigny)

Der Hellscheitel-Baumschlüpfer erreicht eine Körperlänge von etwa 14 Zentimetern. Der Rücken, die Flügel und der Schwanz sind rotbraun bis kastanienfarben. Die Krone ist von einem schwarzen Band umrandet. Die weiße Krone und das Kinn können bis zu einem ausgewaschenen Gelbbraun variieren. Am Nacken wechselt die Farbe des Gefieders ins Olivgraue. Der dunkelgraue Bereich der Unterwangen ist unter den Augen am hellsten. Die Kopfseiten ziert eine Mischung aus verschiedenen Grautönen und Schwarz. Die Nackenseiten sowie die Unterseite sind dunkel olivgrau mit gelegentlichen gelbbraunen Federn.

Sie bewegen sich in den unteren bis mittleren Stratifikationsschichten von offenen Nebelwäldern in Höhen zwischen 2200 bis zu 3400 Meter. Außerdem findet man sie in Bambus- und Sekundärvegetation.

Die Vögel sind alleine oder in Gruppen bis zu 3 Tieren, oft auch mit anderen Vogelscharen zusammen, unterwegs. Sie hangeln sich durch das Innere von dichtem Gestrüpp, erklettern spechtähnlich Baumstämme und springen auf den Zweigen herum. Auf der Suche nach Futter untersuchen sie Moose, Bromelien, abgestorbene Blätter and Baumrinden. Ihr Gesang ist eine anhaltende Serie lauter hoher Töne, die sie 2 bis 3 mal wiederholen und die sich wie ein weeweewee- weeweewee anhören.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.