NatGeoWild

NAT GEO WILD bringt die Wildnis ins Wohnzimmer! Renommierte Experten und Tierfilmer entführen den Zuschauer mit eindrucksvollen Bildern in unberührte Naturparadiese, in Rückzugsgebiete seltener Tierarten oder in die heimische Tierwelt direkt vor der Haustür. Von den gefährlichsten Raubtieren der Welt bis hin zum besten Freund des Menschen – in den spannenden Dokumentationen auf NAT GEO WILD sind alle Tiere vertreten!
So ist es auf der deutschen Webseite zu lesen.
Und tatsächlich bietet NatGeoWild eine Vielzahl an Dokumentationen, in der die Vielfalt der Fauna vorgestellt wird, auch wenn einige Sendungstitel sehr reißerisch verpackt sind: Animal Fight Club, Afrikas tödlichste Jäger, Auf der Spur der Killerhaie, Australien – Tödlicher Kontinent, Raubtiere extrem …
Viele der Dokumentationen sind (trotz des Titels) sehenswert und informativ und tatsächlich werden viele Tiere vorgestellt, die wenig bis gar nicht bekannt sind. Es wird gezeigt, wie das Leben in der Wildnis tatsächlich ist.
Ich bin ein großer Fan von gut gemachten Dokumentationen und bei NatGeoWild wird man damit gut bedient. Allerdings werden dort auch Sendungen gezeigt, die in meinen Augen entweder fragwürdig sind oder eine Art von Dokusoap darstellen, die meinem Verständnis von Unterhaltungsfernsehen widersprechen oder in gewisser Art und Weise Tierquälerei darstellen. Ein Beispiel dafür sind nicht nur die Sendungen des umstrittenen Hundeflüsterers Cesar Milan.

Hunter Hunted geht den Ursachen mysteriöser Tierangriffe auf den Grund. Handelt es sich um nicht erklärbare Einzelfälle, oder folgen die Attacken auf Menschen einer inneren Logik, die es zu entschlüsseln gilt?

Hooked – Abenteuer Hochseefischen: Wenn Freizeitangler am Karpfenteich sitzen, mag das ein beschauliches Vergnügen sein – aber ganz andere Verhältnisse herrschen dann, wenn ambitionierte Extrem-Angler den ultimativen Kick suchen.

In Fish Tank Kings kann man die Mitarbeiter der US-amerikanischen Firma „Living Color“ bei ihren Aufträgen überall in den Staaten erleben.

Auch die Machart einiger der Sendungen gefällt mir nicht, aber das ist meine persönliche Meinung. Der Großteil des Programms zeigt spannende und informative Dokumentationen aus allen Teilen der Welt. Und manchmal kommen auch die Freunde der Kryptozoologie auf ihre Kosten, z. B. bei Geheimakte Wildnis

NAT GEO WILD ist im Zweikanalton (deutsch/englisch) in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Kabel, Satellit und IPTV (Internet-Fernsehen) zu empfangen.

Deutschland/Österreich
Sky
Empfang über: Kabel/Satellit
www.sky.de

Schweiz
UPC Cablecom
Empfang über: Kabel
www.upc-cablecom.ch

Teleclub
Empfang über: Kabel/Satellit/IPTV
www.teleclub.ch

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen