Vogelpark Abensberg

Besuch 2011
Besuch 2012
Besuch 2013

Seit meinem letzten Besuch hat sich einiges getan. Rehe (zumindest eines) und Fleckenuhus habe ich wieder gesehen, Totenkopfäffchen und Schildrabe nicht.
Im Zooticker vom 26. April habe ich bereits berichtet, dass es keine Greifvogelshows mehr gibt. Die Falknerei hat den Vogelpark verlassen, auch die Greifvögel fehlen. Der Platz, der früher für die Show genutzt wurde gehört nun Kängurus, Puten und anderen Vögeln, hauptsächlich aus der Familie der Fasanenartigen. Nur die Sitzreihen existieren noch.
Inwieweit der „Ersatz“ Tierfütterungen mit Tierpflegerin Ina eine Bereicherung darstellt, kann ich nicht sagen, ich habe an der Führung nicht teilgenommen.
Die Voliere der Hühner (bei den Toiletten) wurde abgerissen, statt dessen findet sich dort jetzt ein Meerschweinchenfreigehege.
Es gab wohl Pläne für einen kleinen Bauernhof mit freilaufenden Hühnern, aber anscheinend haben Füchse dieses Vorhaben im Keim erstickt. Schade eigentlich, aber vielleicht wird das Gelände noch anderweitig (und fuchssicher) genutzt.

Dieser Beitrag wurde unter Abensberg, Vogelpark, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.