Quallen im Aquarium

Bis vor Kurzem war ich noch der Meinung, dass man Quallen höchstens im Zoo sehen kann und auch nicht überall. Aber ich wurde eines Besseren belehrt und es scheint einen Trend in Amerika zu geben (wo auch sonst), der die Quallenhaltung auch in die Wohnzimmer bringt. Auch für die deutschen Haushalte gibt es Aquarien und Quallen zu kaufen. Und das wohl schon seit einiger Zeit:

Bei den am Häufigsten gehaltenen Quallen handelt es sich um Ohrenquallen. Diese Art wird auch in Zoos gezeigt (auch wenn ich keine Garantie dafür geben kann, dass jeder Zoo mit Aquarium überhaupt Quallen zeigt.
Quallen stellen bestimmte Ansprüche an ihr Aquarium, die von den handelsüblichen Quallenaquarien erfüllt werden. Normale Fischaquarien sind für die Quallenhaltung ungeeignet. Eine Vergesellschaftung von Quallen und andere Tieren scheint nicht möglich zu sein (jedenfalls habe ich weder etwas dergleichen gesehen, noch davon gelesen). Wenn man sie die Quallenaquarien ansieht sind diese auch nicht eingerichtet. Dadurch wird die Verletzungsgefahr gemindert.

Ich kenne weder Quallenhalter, noch sind mir Bücher bekannt, die sich mit Quallenhaltung auseinandersetzen. Ich habe zwei Quallenhändler gefunden, auf deren Webseiten sich Informationen zur Quallenhaltung findet:
Quallenwelt.de
Quallenaquarium.net
Dort kann man natürlich auch die entsprechenden Aquarien und Quallen kaufen. Der normale Zoohandel hat meines Wissens nach weder das eine noch das andere im Angebot (auch wenn es bestimmt Ausnahmen der Regel gibt).
Quallenaquarien bekommt man für knapp unter 400 Euro, Ohrenquallen ab 40 Euro.
Ich weiß wirklich nicht, was an der Haltung von Quallen so interessant sein soll, aber jedem das seine. Als Blickfang geben sie durchaus etwas her, das gebe ich zu, aber sonst …

Als Alternative für das gewöhnliche (Süßwasser)Aquarium gibt es künstliche Plastikquallen oder ganze Quallenaquarien mit Deko und Lichteffekten.

Nun ja, Geschmäcker sind verschieden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.