Urzeitkrebse Triops Band 1

„Im ersten deutschsprachigen Buch über Triops werden die Hintergründe über eine iergruppe erläutert, die schon im Dinosaurierzeitalter gelebt hat und noch heute als Urzeitkrebse lautlos und für viele unsichtbar die Welt bevölkern.“
So ist es im Klappentext zu lesen. Es mag ja sein, dass es sich hierbei um das erste deutschsprachige Buch zum Thema Urzeitkrebse handelt, aber rechtfertigt das einen Preis von 9,95 Euro bei nur 33 Seiten?
Ich glaube nicht, auch wenn man einiges an Informationen erhält. Aber man muss schon Liebhaber sein, um dieses Buch als nützlich zu betrachten.
Aber alles der Reihe nach.

Das Buch gibt einen kurzen Einblick in die Lebensweise der Krebse und wie sie es geschafft haben 25 Millionen Jahre zu überleben. Die Krebse selbst haben nur eine kurze Lebensdauer, aber ihre Eier (die sogenannetn Zysten) sind fast unsterblich (solange sie sich nicht weiterentwickeln).
Man erfährt etwas über die Aufzucht der Triops, aber darin fand ich nicht mehr, als ich beim Kauf meiner Triops-Zuchtgemische, nicht auch mitbekommen habe. Aber das gehört nun mal in ein Buch dieser Art, auch wenn ich mir von einem jahrelangen Züchter mehr Tipps erwartet hätte.
Wirklich interessant ist der Hauptteil des Buches, der einige der geläufigeren Triops-Formen vorstellt und kurz und knapp über Geschlechtsunterschiede (falls es zwei Geschlechter gibt), Herkunft, Größe und Haltungsbedingungen.
Neben den geläufigen Arten Triops longicaudatus und T. cancriformes werden auch andere, teilweise sehr schöne Formen vorgestellt.
Den Abschluss bilden ein paar Bilder natürlicher Triops-Lebensräume.

Schade, dass bei diesem Buch soviel Potential verschenkt wurde. Ich hätte mir mehr erwartet und auch wenn man sich nicht über Bilder beschweren kann, etwas mehr Tipps und Tricks wären wünschenswert. Auch bei den Abbildungen der natürlichen Lebensräume wären Unterwasseraufnahmen interessant gewesen.
Einen Band 2 habe ich nicht gefunden und weiß auch nicht, ob er in Planung ist, oder ob mit Band 1 schon alles gesagt wurde, was gesagt werden soll.

Urzeitkrebse Triops Band 1 habe ich nicht im herkömmlichen Zoofachhandel gefunden (was nicht bedeutet, dass es irgendwo nicht doch vorhanden ist) und auch in den weiten des WWWs habe ich nur zwei Bezugsquellen gefunden:
Garnelen Tom
Aquakultur Genzel

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.