Zooreise 3

HarzCard (Erwachsene)

HarzCard (Erwachsene)

Im letzten Jahr habe ich die ThüringenCard getestet (siehe unter anderem hier), in diesem Jahr wird die HarzCard genutzt. Vier Tage Harz wollen genutzt werden, und auch wenn das Wetter größtenteils nebensächlich ist, wäre der eine oder andere trockene (sonnige) Tag nicht verkehrt.
Natürlich beinhaltet diese Reise auch einige Zoobesuche, aber genauso wie mit der ThüringenCard, bietet die HarzCard die Gelegenheit, auch andere Sachen auszutesten: Museen und Höhlen gibt es genug.
Und natürlich wollen wir mit der Bahn auf den Brocken.

Und so sieht die Planung der Reise aus:

Parkhotel Sülzhayn

Parkhotel Sülzhayn

Gründonnerstag geht es los. Auf dem Weg nach Sülzhayn (das Parkhotel Sülzhayn hat wieder geöffnet, und auch wenn die Kritiken nicht so begeistert sind, wagen wir den Weg trotzdem. Meist war man mit dem Essen unzufrieden, aber wir sind darauf nicht angewiesen) besuchen wir das Urzeitmuseum in Bayreuth, den Heimatnaturgarten Weißenfels und den Heimattierpark Südpark in Merseburg.

Die nachfolgenden Tage können wir flexibel gestalten.  Unsere Aktivitäten sind auch abhängig davon, wie das Wetter wird. An allen Tagen wird die HarzCard ausgiebig genutzt, und wenn das Wetter nicht mitspielt, gibt es genügend Indoor-Aktivitäten.

Karfreitag
Fahrt mit der HSB auf den Brocken
Besuch des Wildpark Christianental
Nachdem es aber in den nächsten Tagen eher neblig auf dem Brocken sein wird, werden wir uns wohl nach einer Harzcadfreien Alternative umsehen und zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr (August?), die Fahrt nachholen. Aber vielleicht geschieht noch ein Wunder und das Wetter wird anders als vorhergesagt. Die Alternative wird Zoo- und Museumsbesuche beinhalten, aber ein genauer Plan muss erst noch erarbeitet werden…

Karsamstag

Besuch der Schlangenfarm in Schladen
Besuch des Paläon in Schöningen
Besuch des Tierpark Halberstadt

Ostersonntag
Besuch der Baumannshöhle Rübeland in Oberharz
Besuch des NatURzeitmuseum Bad Sachsa
Besuch der BergbauerlebnisweltRabensteiner Stollen Ilfeld, OT Netzkater

Am Ostermontag stehen Besuche in den Zoos von Aschersleben und Thale auf dem Programm. Außerdem wird Sülzhayn verlassen und wir fahren nach Erfurt. Ich würde zwar gerne den Dom besuchen, aber das werden wir zeitlich nicht schaffen. Dies wird aber auch nicht der letzte Besuch in Erfurt sein. Irgendwann sehen wir den Dom (von innen).

Heimfahrt ist am Dienstag. Aber bevor wir wieder in München ankommen stehen Besuche im Thüringer Zoopark und dem Tierpark Gotha auf dem Programm.

Mal schauen wie sich das alles zeitlich planen lässt. Bei der Nutzung der ThüringenCard haben wir mehr angeschaut als geplant, ich bin gespannt wie das diesmal wird.

Natürlich bin ich auch gespannt, wie mein Aquarium meine Abwesenheit übersteht. Die längste bisherige Abwesenheit betrug 2 Tage, jetzt sind es sechs. Aber ich bin guter Dinge, ich habe ja auch sonst nicht so viel Probleme damit (siehe hier). Und meine Abwesenheit wird zwischen zwei Wasserwechseln stattfinden. Die Berichterstattung zum Thema Aquarium wird aber nicht Teil des Reiseberichts sein.

Dieser Beitrag wurde unter Zoo abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.