Zoo der Minis

Fennek-Anlage (Zoo der Minis)

Fennek-Anlage (Zoo der Minis)

Der kleine Zoo der Minis macht es großen Zoos (wie Leipzig oder München) nach und bietet Baustelle über Baustelle, allerdings in kleinem Rahmen. Deswegen hat sich auch einiges seit meinem letzten Besuch getan und es sieht nicht so aus, als würde der Zoo stagnieren.
Die Wüstenfüchse sind in eine größere Anlage umgezogen, ihr altes Gehege wird von Streifenskunks bewohnt. Die Nasenbärenanlage ist fertig, aber noch nicht bezogen und bei den Zwergseidenäffchen gibt es eine neue Anlage, die vorerst mit Blauen Pfauen besetzt ist. Das Gehege sieht aber so aus, als wäre das nur eine kurzfristige Unterbringung, es ist bestimmt für andere Tiere gedacht (vermutlich für Affen, aber sicher nicht für die Zwergseidenäffchen). Die Voliere, die bei meinem letzten Besuch von den Pfauen bewohnt wurde wird wieder erneuert und dahinter gibt es eine weitere Baustelle.
Es wird gebaut und gebaut. Immerhin ergibt sich dadurch keine Beeinträchtigung für den Besucher.

Dieser Beitrag wurde unter Aue, Zoo, Zoo der Minis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.