Euregiozoo Aachen

Eingang (Euregiozoo Aachen)

Eingang (Euregiozoo Aachen)

Der 1966 gegründete Aachener Tierpark Euregiozoo liegt zwischen den Stadtteilen Forst und Beverau im Aachener „Drimborner Wäldchen“, benannt nach der früheren Familie der Schöffen-Bürgermeister Hermann von Dremborn und Johann von Drimborn. Der Eingang befindet sich in der Oberen Drimbornstraße.
Er wird von dem Beverbach durchflossen, der im nordwestlichen Teil des Parks zu einem rund 2 ha großen See gestaut wird.

Der erste Tierpark in Aachen war der 1885 angelegte Zoologische Garten Aachen. Dieser befand sich im heutigen Aachener Westpark. Dieser Zoo beherbergte etwa 50 Riesenschlangen, Bären und Tiger sowie zahlreiche heimische Tierarten. Im Jahr 1905 wurde die Parkanlage vorübergehend geschlossen, weil man die Futter- und die Transportkosten für die Tiere des Zoologischen Gartens unterschätzt hatte. Bereits im Jahr 1935 konnte man auf dem Weiher des Parks wieder Kahn fahren. Im gleichen Jahr kam wieder ein Tierpark hinzu. In den Jahren vor und während des Zweiten Weltkrieges zwischen 1935 und 1944 hieß er Tier- und Pflanzengarten Aachen. Ein Großteil der Tiere kam bei einem Bombenangriff im Jahr 1944 ums Leben. Der Rest des Tierbestandes wurde nach Ulm verkauft.
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden alle vorhandenen Bauten im Westpark abgerissen. Aus der Zeit des Tierparks blieb bis heute nur ein Weiher am Ausgang zur Lochnerstraße erhalten.

Pinguin- und Stelzvogelanlage sind begehbar ein Bauernhof zeigt kleine Heim- und Nutztiere. Der Euregiozoo beherbergt eine Vielzal an Tieren aller Kontinente (mit Ausnahme der Antarktis) darunter auch selten gezeigte Tiere wie Helmkasuar oder Brillenpinguin.
Die Anlage der Geparden wurde 2015 vom „Berufsverband der Zootierpfleger“ (BdZ) mit einem „Biber“ ausgezeichnet. (Mehr zum Biber findet man hier)

Euregiozoo Aachen
Zootierliste

Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Euregiozoo, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.