Pairi Daiza

Pairi Daiza (der frühere Vogelpark Parc Paradisio) ist ein 55 ha großer Zoo in Brugelette in der belgischen Provinz Hennegau. Er liegt auf dem Gelände der ehemalige Zisterziensermönchsabtei Cambron (Camberona).
Parc Paradisio öffnete 1993 seine Pforten, 2009 erfolgte die Umbenennung in Pairi Daiza.
Pairi Daiza besticht durch großzügige Anlagen, stilvoll gestalteten Gärten und einem großen See, an dessen Ufer man flanieren kann. Mit einer Bahn kann man einen Teil des Geländes erkunden und erreicht damit auch Orte, die der Fußgänger nicht erreicht.
Pairi Daiza hat einige begehbare Anlagen, darunter eine Tropenhalle, eine Freiflughalle, eine begehbare Sittichvoliere (die mehr enthält als Wellensittiche), ein Terrarium (bzw. eine Reptilienauffangstation) und ein Aquarium (Nautilus, das auch so eng ist wie ein Uboot und bei starkem Besuchsverkehr eher zu meiden ist).
Seit 2014 beherbergt der Zoo ein Paar Bambusbären.
Weitere Besonderheiten sind die Schuhschnäbel (sie es sonst nur noch in Walsrode und Prag gibt), Schneekraniche, Wombats, Schopfadler- und makaken. Und weiße Tiger gibt es auch.
Eingebettet ist der Tierbestand in einer Reihe schöner Gärten mit (nerviger) Musikuntermalung.

Pairi Daiza
Zootierliste

Dieser Beitrag wurde unter Brugelette, Pairi Daiza, Zoo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.