Portrait: Rotbrustmeise

Rotbrustmeise (John Gould)

Rotbrustmeise (John Gould)

Die Rotbrustmeise hat einen schwarzen Kopf mit einer schwarzen Haube, von denen sich weiße Streifen an der Wange und der Hinterseite der Haube abheben. Die Oberseite ist grau und die Unterseite grau-braun gefärbt.

Die Rotbrustmeise besiedelt in vier Unterarten ein großes Areal in Bhutan, China, Indien, Myanmar und Nepal:
Parus rubdiventris rubidiventris (von Nordwest- bis Nordostindien und Nordnepal)
P. r. beavani (Nordostindien und Bhutan)
P. r. whistleri (Südwestchina, Nordostmyanmar und Nordostindien)
P. r. saramatii (nur lokal in Nordwetmyanmar).

Sie bewohnt Wälder und ernährt sich von Insekten und Sämereien.

Dieser Beitrag wurde unter Meisen (Familie) abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.