Rezension: Moosfibel

moosfibel Die Moos-Fibel gehört in eine Reihe von Büchern aus dem DÄHNE-Verlag, die auf kurze und knappe Weise in ein Thema einführen.
Die Moos-Fibel widmet sich den Moosen (und dem Süßwassertang, der zwar wie ein Moos erscheint, aber nicht mit diesen verwandt ist). Nach einer kurzen Einführung in die Anatomie der Moose und deren Lebensräume, werden einige häufig gepflegte Arten vorgestellt (einschließlich des Süßwassertangs). Teil der Vorstellungen sind Hinweise auf Lichtbedürfnisse und Wasserwerte, sowie Dekorationsvorschläge.
Für den Neueinsteiger (aber auch dem Fortgeschrittenen, der sich neuen Herausforderungen stellen möchte) bietet die Fibel einige Einrichtungsvorschläge für Moos-Aquarien und zeigt anschaulich, wie sich Moos an Substrat befestigen lässt). Pflegetipps zur Haltung von Moosen runden das Buch ab.
Inhaltlich überzeugt das Buch, allerdings könnte man bei den Fotografien etwas hochwertigeres erwarten. Unschärfe und knallige Farben herrschen vor, was sich etwas negativ auf das ansonsten empfehlenswerte Buch auswirkt.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.