2. Zooreise 2016 – Tag 1: An den Bodensee

Friedrichshafen, Blick vom Hotrl auf Flughafen und Bahnhof

Friedrichshafen, Blick vom Hotel auf Flughafen und Bahnhof

(Nach)Ostern an den Bodensee…Wie in den letzten Jahren auch wurde Ostern dazu genutzt, eine kleine Zooreise zu unternehmen. I diesem Jahr wurde der Bodensee als Ziel gewählt.
Bereits 2012 machten wir einen Abstecher an den See, allerdings nur im Rahmen eines Tagesausflugs (mit Besuchen des Haustierhof Reutemühle, dem See Life in Konstanz und dem Tierpark Seeburg in Kreuzlingen, und damit dem ersten Besuch in der Schweiz). Diesmal war ein längerer Aufenthalt geplant (und es wird nicht der letzte gewesen sein, Planungen für 2017 sind in Arbeit, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt).
Das Wetter war uns hold, so dass wir für die Alternativroute keine Verwendung hatten (siehe hier)…allerdings besteht die Möglichkeit, diverse Museumsbesuche zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Geplant waren Besuche im Wild- und Freizeitpark Bodanrück, im Erlebnistierpark Jägerhof und im Haustierpark Reutemühle.
Der Weg bis zum Bodensee (Lindau) war angenehm zu fahren (Autobahn), am Bodensee selbst wurde es beschwerlich (eine Erfahrung, die wir bereits 2012 machten, aber irgendwie verdrängt hatten). Am Bodensee entlang ist es zwar von der Aussicht her sehr schön zu fahren, aber in Friedrichshafen und benachbarten Orten kommt man nur langsam voran. Naja, wir haben es geschafft und fuhren dann tief in die Pampa (nicht zum letzten Mal während dieser Reise) um zum Wild-und Freizeitpark Bodanrück zu gelangen.
Die Anfahrt hat sich nicht wirklich gelohnt, vielleicht hätten wir mit Kindern mehr Spaß gehabt, aber so war der Beginn unserer Zooreise eher eine Enttäuschung.
Weiter ging es zum Erlebnistierpark Jägerhof. Zwar ließ sich nicht erschließen, warum der kleine Tierpark als Erlebnistierpark bezeichnet wurde, aber immerhin gab es mehr zu sehen als in Bodanrück und einige interessante Tierarten waren auch dabei. Vor allem der Geflügelfreund kommt auf seine Kosten. Außerdem war es sehr windig.
Der Wind ließ nach als wir unser letztes Ziel an diesem Tag erreichten, den Haustierhof Reutemühle, das eigentliche Highlight des Tages.
Bei den ersten beiden Zielen ist es eher unwahrscheinlich, dass ich sie noch einmal aufsuchen werde, aber den Bodensee-Zoo kann ma durchaus öfter besuchen.
Danach fuhren wir zurück nach Friedrichshafen, wo sich unser Hotel befand.
Hätte ich mich im Vorfeld besser informiert, hätten wir noch einen Abstecher in das Reptilienhaus Unteruhlingen machen können, Zeit genug wäre gewesen… aber das kann man sich ja für 2017 vormerken.
Unser Hotel befand sich direkt am Flughafen, aber Lärmbelästigungen durch Flieger hatten wir nicht. Selbst vor lärmenden Nachbarn waren wir verschont.
Allerdings hielten sich die benachbarte Gastronomie in Grenzen, zwei Italiener und das Hotelrestaurant, alle weiteren Ziele waren nur mit dem Auto (oder der Bahn) erreichbar.
Für den heutigen Tag entschieden wir uns für Hotelessen, und wir haben es nicht bereut. Auch im Friedrichshafener IBIS gibt es leckere Hamburger (auch wenn es keine Auswahl gibt wie in Hannover oder Prag): Groß und lecker.

Wild- und Freizeitpark Bodanrück
Erlebnistierpark Jägerhof
Haustierpark Reutemühle

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.