Voliere St. Gallen

Die Voliere-Gesellschaft St. Gallen wurde 1879 unter dem Namen Ornitho­logische Gesellschaft gegründet, 1892 wurde eine achteckige Voliere erstellt. Die heutige Voliere wurde anlässlich der Gartenbauausstellung im Jahre 1938 gebaut.
Die Voliere befindet sich im Stadtpark von St. Gallen und ist frei zugänglich.
In sechs naturnah gestalteten Volieren mit durch Glasscheiben einsehbaren Innenräumen werden tropische Vögel gezeigt, in weiteren Volieren werden heimische Vögel gezeigt, auf dem Weiher werden verschiedene Entenvögel gehalten und in einer etwas abseits gelegenen übernetzten Voliere sind Schneesichler und Löffler zu sehen.

Viele Schweizer Städte besitzen Volieren dieser Art, aber da ich bisher noch keine einzige davon gesehen habe, habe ich auch keinen Vergleich.
Im Stadtpark von St. Gallen befinden sich noch das Historisches und Völkerkundemuseum und das Kunst- und Naturmuseum (wobei das Naturmuseum im Begriff ist, umzuziehen).

Mehr über die Voliere findet man hier und hier.

Dieser Beitrag wurde unter St. Gallen, Zoo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.