Jaderpark

Der Jaderpark in Jaderberg ist ein Tier- und Freizeitpark im Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen.
Die Geschichte des Parks geht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Aus einer Landköterei entwickelte sich durch die Familie Kollmann eine Schankwirtschaft. Im Zweiten Weltkrieg übernahm die Familie Pundt die Gastwirtschaft. 1950 wurde ein Privatzoo eröffnet, der jedoch in den 1980er Jahren den gestiegenen Anforderungen an die Zoohaltung nicht mehr gerecht wurde. Im November 1995 übernahm die Oldenburger Familie Ludewigt den Zoo, die ihn mit neuem Konzept zu Ostern 1996 neu eröffneten.

Der Freizeitpark bietet neben einer Indoor-Spielscheune diverse Fahrattraktionen (beispielsweis den Giraffenturm oder den Jadeeypress, der die Afrikasavanne umrundet) und ein elektronisches Theater.
Neu ist Grizzly Mountain Adventure, Europas größte Abenteueranlage aus Holz.
Das Gesamtkonzept des Parks ist auf Familien ausgelegt, das Freizeitparkangebot ist für Kinder (fast) jeden Alters geeignet.

Herzstück des Parks ist die Afrikasavanne im Erweiterungsgelände, das auch das Grizzly Mountain Adventure umfasst.
Giraffen und andere afrikanische Steppentiere können auf der großen Anlage betrachtet werden.
Der Jaderpark beherbergt Tiere aus allen Kontinenten. Zahlreiche Säugetiere und Vögel, aber auch einige Reptilien, Fische und Wirbellose werden gezeigt. Das ehemalige Elefantenhaus wurde zu einem Tropenhaus umgebaut mit freifliegenden Vögeln und Zwergflusspferden.
Ein Streichelzoo fehlt ebenso wenig und auch die Alpakas und Lamas lassen sich füttern und streicheln.

Für Familien bietet der Jaderpark viel Abwechslung, der Tierbestand ist nicht unbedingt außergewöhnlich, steht aber (auch ohne Elefanten und Menschenaffen) anderen Zoos in nichts nach.
Zu den selten in deutschen Zoos gezeigten Arten gehören u. a. Rotstirnmaki, Weißbauchigel, Massaistrauß und Gefleckte Schmetterlingsagame.

Mehr über den Tier und Freizeitpark findet man hier und hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.