Portrait: Weißohrturako

Weißohrturako (Opelzoo Kronberg)

Weißohrturako (Opelzoo Kronberg)

Der Weißohrturako erreicht eine Größe von 40 – 43 cm und ein Gewicht von ca. 300 Gramm. Das Gefieder ist grünlich bis bläulich gefärbt, der Oberkopf ist schwarz. Die Augen sind von einem roten Ring umgeben, auch sein recht kurzer Schnabel ist rötlich gefärbt. Zwischen Augen und Schnabelansatz ist ein weißer Fleck mit schwarzer Abgrenzung zu erkennen. Seitlich des Kopfes weist er rechts und links eine weiße Zeichnung auf.

Ostafrika ist das Verbreitungsgebiet Der Weissohr-Turako bewohnt dicht bewaldete Gegenden bis in Höhenlagen von 3.000 Meter in Ostafrika. Er hält sich überwiegend in den Baumkronen auf.

Der Weißohrturako frisst neben Beeren, Samen und Früchten auch kleinere Insekten.

Weißohrturakos leben paarweise. Die Paarungszeit ist an keine Jahreszeit gebunden. Die Nester werden in dicht bewachsenen Bäumen aus lose zusammen gesteckten Zweigen und Reisig errichtet. Das Gelege besteht aus zwei Eiern und wird über 22 Tage von beiden Elternteilen abwechselnd bebrütet. Nach 28 Tagen verlassen die Jungvögel das Nest. Weißohrturako erreichen die Geschlechtsreife nach 2 Jahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Google personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/impressum/). Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.